Großes Engagement bei der Aktion „Saubere Landschaft"

25.3.2019 PI | Die Stadtverwaltung und der Lions Club Quickborn hatten eingeladen und viele Quickborner kamen zum Aufräumen! Rund 100 fleißige Helfer in Quickborn-Stadt und rd. 25 in Quickborn-Renzel kamen zusammen, um Müll zu sammeln und Quickborn fit für den Frühling zu machen.

Warm angezogen und gut ausgestattet mit Handschuhen, Warnwesten, Mülltüten und Greifzangen zogen die Müllsammler in kleinen Gruppen durch die Quickborner Randgebiete. Die vollen Mülltüten wurden im Verlauf des Vormittags von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs vom Straßenrand eingesammelt. Die eingespielten Teams der Jäger und Angler brachten ganze Anhängerladungen voll Müll aus ihren Revieren zurück zur Sammelstelle am Ziegenweg. „Schönster“ Fund des Tages war eine Klo-Schüssel – alle fragten sich nur, warum man so etwas in der Natur „entsorgen“ muss. Im Ortsteil Quickborn-Renzel war (fast) die ganze Dorfgemeinschaft unterwegs und hat bis nach 12 Uhr fleißig gesammelt, auch hier wurde der große Container fast voll! Im Anschluss an den Frühjahrsputz hat die Stadt Quickborn, unterstützt vom Lions Club Quickborn, alle fleißigen Helferinnen und Helfer in die Mensa des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums zu einem Imbiss und Klönschnack. Lions-Präsident Robert Hüneburg zieht eine positive Bilanz aus dieser Aktion: „In diesem Jahr waren wieder viel mehr Teilnehmer dabei und einige Vereine wie z.B. die „Geo-Cacher, die DLRG, der 1. FCQ, der TuS oder die Freiwillige Feuerwehr und andere waren rege vertreten. Besonders freut ihn die Beteiligung vieler junger Menschen: „Wer schon als Kind und Jugendlicher bei solchen Aktionen mitmacht, der schmeißt später selbst keinen Müll in die Natur!

In Quickborn-Renzel kamen die fleißigen Helfer auf dem Seimer-Hof zusammen
In Quickborn-Renzel kamen die fleißigen Helfer auf dem Seimer-Hof zusammen
Bürgermeister Köppl stärkt sich an der vom Lions-Club betreuten Essensausgabe mit einem Teller Erbsensuppe
Bürgermeister Köppl stärkt sich an der vom Lions-Club betreuten Essensausgabe mit einem Teller Erbsensuppe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0