„Frau & Beruf" bietet Beratungsgespräche

Quickborns Gleichstellungsbeauftragte Hannah Gleisner und Brigitte Pisall (Frau und Beruf Pinneberg) stellen das Programm vor
Quickborns Gleichstellungsbeauftragte Hannah Gleisner und Brigitte Pisall (Frau und Beruf Pinneberg) stellen das Programm vor

Den eigenen beruflichen Weg finden - dabei unterstützt Frauen die Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg (WEP) mit einem monatlichen Beratungsangebot auch in Quickborn.


Wer nach einer Elternzeit wiedereinsteigen will, sich weiterbilden oder beruflich verändern möchte oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist, findet in den etwa einstündigen Einzelgesprächen mit den Beraterinnen Stefanie Oeverdieck und Brigitte Pisall Hilfe. Dabei geht es fast immer um eine erste Zielfindung oder –klärung und eine Kompetenzanalyse. Was kann ich schon und welche Fähigkeiten muss ich mir für die Erreichung meiner Ziele noch aneignen? Welche Fördermöglichkeiten gibt es z.B. bei Umschulungen, Ausbildungen in Teilzeit z.B. für Alleinerziehende?


„80% der von uns beratenen Frauen haben eine gute Ausbildung. 30% sind Akademikerinnen“, berichtet Stefanie Oeverdieck. In den rund 150 Beratungen im vergangenen Jahr, die in 10 Kommunen im Kreis Pinneberg an 14 Standorten stattfanden, erhielten Frauen individuelle und kostenfreie Beratung, die sie in dieser Form sonst nirgends finden.


„Ich bekomme durchgehend positive Rückmeldungen von den Frauen, die sich beraten ließen. Sie betrachten die Gespräche als ausgesprochen wertvoll. Vielen fehlt gerade nach einer Elternzeit das Vertrauen in die eigenen fachlichen Fähigkeiten, oder sie scheuen die Konkurrenzsituation auf dem Arbeitsmarkt“, weiß Hannah Gleisner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Quickborn, zu berichten, „hier können Frauen wieder eine Perspektive entwickeln, sie bekommen aktuelle und hilfreiche Tipps für eine individuelle Karriereplanung – wie auch immer diese für jede einzelne Frau aussieht.“

 

Termine können mit der Gleichstellungsbeauftragten unter 04106/611-274 oder per Mail unter gleichstellungsbeauftragte@quickborn.de vereinbart werden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0