Hans-Werner Seyboth zeigt "Bootschaften" im TuS-Fitnessstudio

Hans-Werner Seyboth (l.) und Hartmut Leutner stellten die neue Ausstellung im TuS-Fitness-Studio vor
Hans-Werner Seyboth (l.) und Hartmut Leutner stellten die neue Ausstellung im TuS-Fitness-Studio vor

Unter dem Titel „Bootschaften" präsentiert der Quickborner Künstler Hans-Werner Seyboth seine neuesten Arbeiten im Fitness-Studio des TuS Holstein Quickborn.

Die Fotos zeigen zwar alle maritime Motive, der Titel der Ausstellung ist aber durchaus doppeldeutig gemeint. Seyboth: „Wenn wir auf einem Foto die Begegnung zwischen einer Segeljacht und einem Container-Riesen auf der Elbe sehen, liegen Gedanken an die Elbvertiefung nahe und man kann sich die Frage stellen: Wie tief dürfen wir die Elbe noch ausbaggern?" Eine Frage, die bei dem ehemaligen Vorstandssprecher der Quickborner Grünen nicht überrascht. Aber der Fotograf will bei keinem Bild eine Botschaft vorgeben. Seyboth:„Jede betrachtende Person kann sie selbst entdecken oder vermuten und formulieren." So lässt jedes Foto eine bestimmte Interpretation zu. Es muss sich dabei nicht immer um bestimmte Problemstellungen handeln. Es dürfen auch persönliche Gefühle oder Erinnerungen sein.

 

Die Farbdrucke der 21 Motive wurden von der Firma Copyland in Quickborn realisiert. Alle Fotos sind käuflich zu erwerben, die Preise beginnen bei 25 Euro, für die größeren Aufnahmen im extremen Querformat liegen sie bei 80 Euro.

 

„Wer sich einen persönlichen Eindruck verschaffen möchte, muss kein Mitglied im TuS sein", erläutert Hartmut Leutner, 2. Vorsitzender des Vereins und Organisator der Ausstellung. „Jeder ist uns zu den Öffnungszeiten des Fitness-Studios im Ziegenweg 1 herzlich willkommen!"

Diese sind:  
Montag - Mittwoch         9.00 bis 12.30 Uhr + 14.30 bis 22.00 Uhr,
Donnerstag + Freitag    9.00 bis 12.30 Uhr + 14.30 bis 21.30 Uhr,
Samstag             14.00 bis 18.00 Uhr,
Sonntag             10.00 bis 14.00 Uhr.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0