SPD Grünkohlessen im Zeichen des Landtagswahlkampfes

Der Ortsvorsitzende Jens-Olaf Nuckel (r.) und der stellvertretende Ortsvorsitzende Tom Lenuweit freuten sich über den Besuch des Landtagskandidaten Helge Neumann (M.)
Der Ortsvorsitzende Jens-Olaf Nuckel (r.) und der stellvertretende Ortsvorsitzende Tom Lenuweit freuten sich über den Besuch des Landtagskandidaten Helge Neumann (M.)

Über 50 Gäste konnten der SPD-Ortsvorsitzende Jens-Olaf Nuckel und der stellvertretende Ortsvorsitzende Tom Lenuweit am Sonntag zum traditionellen Grünkohlessen der Partei begrüßen, darunter den Landtagskandidaten Helge Neumann.

 

Den Bürgermeister vertrat seine Frau Ragna (CDU), auch Bürgervorsteher Henning Meyn (CDU) schaute vorbei. Besonders freuten sich die Vorsitzenden über den Besuch einer SPD-Delegation aus Quickborns Partnerstadt Malchow.

 

Zu Beginn griff Nuckel eine Passage aus der Abschiedsrede von Bundespräsident Joachim Gauck auf und erläuterte - im Wechsel mit Lenuweit - anhand der Werte der französischen Revolution Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit die aktuellen Ziele sozialdemokratischer Politik. Anschließend nutzte Helge Neumann, SPD-Kandidat für den kommenden Landtag, die Gelegenheit, sich und seine Ziele vorzustellen. Der 33-jährige Angestellte machte deutlich, dass er nicht nur die Jugend ansprechen wolle, sondern sich über jeden freue, dessen Erfahrung er nutzen könne. Wichtige Themen seien für ihn der Erhalt der Freiheit und das Eintreten für die Rechte der Schwächeren. Er habe bei Jungwählern ein großes Interesse an Politik wahrgenommen, dieses müsse man ernst nehmen. Er wolle in Quickborn - wie auch in den anderen Kommunen seines Wahlkreises - sehr präsent sein und viele Gespräche führen, um die Probleme vor Ort, aber auch die guten Seiten kennenzulernen.

 

Danach konnte dann bei leckerem Grünkohl, Kassler, Schweinebacke, Wurst und Röstkartoffeln geplaudert werden.

 

Die AWO-Vorsitzende Elke Schreiber begrüßte als Hausherrin die Gäste in der AWO-Begegnungsstätte und überbrachte als seine Stellvertreterin die Grüße des Kreisvorsitzenden Hölck.
Die AWO-Vorsitzende Elke Schreiber begrüßte als Hausherrin die Gäste in der AWO-Begegnungsstätte und überbrachte als seine Stellvertreterin die Grüße des Kreisvorsitzenden Hölck.
Aus Malchow waren die SPD-Genossen Matthias Hoffmann (stellv. Juso-Kreisvorsitzender, 3.v.l.), Thomas Noah und Hartmut Kretschmer (Fraktionsvorsitzender und Kreistagsabgeordneter, 2.v.r)) angereist.
Aus Malchow waren die SPD-Genossen Matthias Hoffmann (stellv. Juso-Kreisvorsitzender, 3.v.l.), Thomas Noah und Hartmut Kretschmer (Fraktionsvorsitzender und Kreistagsabgeordneter, 2.v.r)) angereist.
Vorsitzender Nuckel dankte Horst Ziri für die perfekte Organisation der Veranstaltung.
Vorsitzender Nuckel dankte Horst Ziri für die perfekte Organisation der Veranstaltung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0