Fröhliche DRK-Weihnachtsfeier

Ein Höhepunkt der Feier war der Auftritt des Quickborner Chores „Haste Töne"
Ein Höhepunkt der Feier war der Auftritt des Quickborner Chores „Haste Töne"

Fast 100 Gäste genossen die Weihnachtsfeier des Deutschen Roten Kreuzes im Anneliese-Kruse-Haus.

 

Obwohl der Beginn erst um 14.30 Uhr war, standen die ersten Besucher bereits um 13.15 Uhr vor der Tür. Und nach und nach füllte sich der Saal bis auf den letzten Platz an den wie immer liebevoll gedeckten Tischen.  96 Besucher waren gekommen, um den Klängen von Michael Meyer Lomax am Keyboard zu lauschen, um sich vom Zauberer und Bewegungskünstler Wittich Wolf in den Bann ziehen zu lassen und nicht zuletzt dem Gesang des Chores „Haste Töne" zu lauschen.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans-Hermann Behncke überbrachten der Bürgervorsteher Henning Meyn die Grüße der Stadt Quickborn und Dr. Hennicke die Grüße des DRK-Kreisverbandes Pinneberg. Beide betonten, dass die Aktivitäten des Ortsvereins Quickborn nicht wegzudenken sind und nannten unter anderem auch die gut organisierte Weihnachtsfeier.

 

Organisatorin Sonja Heggblum, die seit 30 Jahren für die Organisation zuständig ist, dankte zum Abschluss allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben. Das waren das Küchenpersonal, der Fahrdienst und die aktive Bereitschaft. Die Resonanz war dann auch langanhaltender Applaus, strahlende Gesichter und gutgelaunte Besucher.

Zauberer Lars Wittich Wolf brachte die Zuschauer zum Staunen
Zauberer Lars Wittich Wolf brachte die Zuschauer zum Staunen
Fast 100 Gäste feierten beim DRK / Fotos DRK - Trutz Heggblum
Fast 100 Gäste feierten beim DRK / Fotos DRK - Trutz Heggblum

Kommentar schreiben

Kommentare: 0