Ein kleines Musikfest auf dem Lande

In fast familiärem Ambiente präsentierte der Renzeler Pianist Hartwig Karstens sein Programm.
In fast familiärem Ambiente präsentierte der Renzeler Pianist Hartwig Karstens sein Programm.

Die rund 70 Besucher durften sich wie bei einem kleinen „Musikfest auf dem Lande” des Schleswig-Holstein-Musikfestivals fühlen: Anlässlich des 600-jährigen Bestehens des Ortsteiles lud die Renzelerin Margreth Cotterell zu einem Klavierabend mit dem ortsansässigen Pianisten Hartwig Karstens auf den liebevoll ausgestatteten Dachboden ihres restaurierten Bauernhofes ein.

 

Karstens begann das Konzert mit dem schwungvollen Türkischen Marsch von W.A. Mozart. In seiner ebenso kenntnisreichen wie humorvollen Moderation erläuterte er den Besuchern die Entstehungsgeschichten der einzelnen Werke wie zum Beispiel des folgenden Impromptu As-Dur von Franz Schubert und der Rapsodie g-Moll von Johannes Brahms. Aus eigener Feder brachte er 12 Präludien zu Gehör, die dem 1940 geborenen Künstler, wie er selbst gestand, die volle Konzentration abverlangten. Aber er absolvierte diese wie das gesamte Programm mit Bravour, unterstützt von seiner Tochter Cornelia Weigmann beim Notenwende. Vor der Pause folgte dann noch die Ballade Nr. 3 von Frederic Chopin.

 

In der Pause konnten die Besucher nicht nur die besondere Atmosphäre der Location, sondern auch kleine Köstlichkeiten genießen, die die Gastgeberin vorbereitet hatte.

 

Mit dem  Stück Carneval von Robert Schumann bestritt Karstens den zweiten Teil des Programm, an dessen Ende ihm das Publikum mit lang anhaltendem Beifall und Bravorufen für einen inspirierenden Abend dankte.

 

 

Zu dem Klavierabend mit Hartwig Karstens bei Gastgeberin Margreth Cotterell hatte sich auch Bürgervorsteher Henning Meyn eingefunden.
Zu dem Klavierabend mit Hartwig Karstens bei Gastgeberin Margreth Cotterell hatte sich auch Bürgervorsteher Henning Meyn eingefunden.
Rudolf Timm, der Vorsitzende des Dorfvereins Renzel, besuchte das Konzert gemeinsam mit seiner Frau und begrüßte die Besucher mit einer launigen Rede.
Rudolf Timm, der Vorsitzende des Dorfvereins Renzel, besuchte das Konzert gemeinsam mit seiner Frau und begrüßte die Besucher mit einer launigen Rede.
Gastgeberin Margreth Cotterell freute sich gemeinsam mit der Familie des Künstlers über einen gelungenen Konzertabend.
Gastgeberin Margreth Cotterell freute sich gemeinsam mit der Familie des Künstlers über einen gelungenen Konzertabend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rudolf Timm (Montag, 04 Juli 2016 11:21)

    Ein ausgezeichneter Beitrag, sachlich, korrekt , informativ und gute Fotos.
    Wir werden Ihre Seite weiterempfehlen!
    Dorfverein Renzel e.V.
    Rudolf Timm