Kirche lädt zu den 9. Quickborner Musiktagen ein

Das Blechbläserquintett emBRASSment aus Leipzig spielt im Rahmen der Musiktage in Quickborn.
Das Blechbläserquintett emBRASSment aus Leipzig spielt im Rahmen der Musiktage in Quickborn.

Zu den 9. Quickborner Musiktagen mit drei Konzerten lädt die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh in den kommenden drei Wochen ein. Organisator Michael Schmult:„Wir haben wieder ein tolles Programm mit Künstlern der Spitzenklasse zusammenstellen können!"

 

1. Konzert am 12. Juni 2016, 17 Uhr

Hornquartett cor favor / Hamburg

Das Hornquartett cor favor aus Hamburg lädt am Sonntag, den 12. Juni

2016, um 17 Uhr zu einem musikalisch bunten Programm in die

Marienkirche Quickborn ein. Das Waldhorn, von Johannes Brahms liebevoll als "Seele des Orchesters" bezeichnet, ist einen Abend lang gleich vier Mal vertreten. Seit 2012 bilden die in Hamburg aktiven Musiker Bethany Kutz, Karin Liau, Björn Glänzer und Christian Hamburg das Hornquartett cor favor und treten in dieser Besetzung nun erstmalig in Quickborn auf. Mit Werken verschiedenster Stile und Epochen - von der reichen Barockzeit bis zu beschwingten Werken der Moderne - wird das Quartett die Flexibilität und den Klangreichtum des Horns unter Beweis stellen.

.

2. Konzert am 19. Juni 2016, 17 Uhr

Blechbläserquintett „emBRASSment“ / Leipzig

Das Leipziger Blechbläserquintett „emBRASSment“ besteht seit dem Jahr

2000. Als studentische Formation ins Leben gerufen erarbeitete sich das

Ensemble bundesweit einen achtbaren Ruf. emBRASSment bildet eine feste Größe in Konzertreihen von Kirchen, Kulturinstitutionen, Rathäusern und Schlössern. Ebenso gastiert es bei Festivals, Singvereinen und

Posaunenchören und blickt auf einen ganzjährig gefüllten Spielplan. So

bespielte das Quintett unter anderem den MDR Musiksommer und

konzertierte mit den Sängern des Leipziger „Calmus Ensembles“. 2012 war

emBRASSment erstmals international unterwegs und gestaltete Konzerte in Schweden und Finnland. Das Quintett ist eine Standartformation für

klassische Blechbläser, es bildet einen festen Bestandteil im künstlerischen

Berufsleben. emBRASSment produzierte seinen ersten Tonträger

„Delikatessen“ 2006 in Eigenregie mit Kammermusik von Händel, Schütz,

Mozart, Bruckner, Evald und einigen mehr. 2009 präsentierte emBRASSment seine zweite Einspielung „Auszüge“. Darauf sind

bekannte und neue Konzertinhalte zu hören.

 

Seither befand sich die Besetzung des Ensembles in stetigem Wandel und

formiert sich heute aus Musikern verschiedener Regionen Deutschlands.

Allesamt sind sie Absolventen der Hochschule für Musik und Theater „Felix

Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig und sind heute neben der Position im

Blechbläserquintett auch in der Orchester- und Kammermusik sowie als

Pädagogen tätig. Die Musiker gastieren regelmäßig in Sächsischen und

Berliner Orchestern, Theatern in Thüringen, Brandenburg und Sachsen-

Anhalt. Sie besetzen Positionen im Leipziger Symphonieorchester, im

Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder sowie der Musikschule

„J. S. Bach“ Leipzig, im Konservatorium „Georg Friedrich Händel“

Halle/Saale und in Berliner Musikschulen. Zudem sind sie in Ensembles für

historische Aufführungspraxis wie dem „Concerto Brandenburg“, aber auch

im unterhaltenden Musiksektor aktiv. Nachdem die CD „Unerschöpflich“, die im Jahr 2011 entstand, sehr erfolgreich war, brachte emBRASSment im

November 2013 eine neue CD heraus mit dem Titel: NORDBETONT. Auf

dieser lebhaften Zusammenstellung ist Musik von E. Grieg und J.

Sibelius zu hören, aber auch sehr beschwingte Werke, z.B. die Norwegischen Tänze von M. Andresen oder ABBA goes BRASS sind enthalten.

 

3. Konzert am 26. Juni 2016, 17 Uhr

„Quintetto Francesco di Pietra“ / Lübeck

mit Werken von Bach, Mozart und Beethoven

Teruyo Takada (Querflöte), Claudia Zülsdorf (Oboe), Johanna Schürmann

(Klarinette), Sonja Engelhardt (Horn) und Michael Hansche (Fagott) bilden das Quintett.

 

Karten

Alle Konzerte finden in der Marienkirche statt.

Karten jeweils nur an der Abendkasse zu € 12,- / € 10,-.

Herzlichen Dank allen Spendern, die diese Konzertreihe wieder ermöglicht haben!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0