CDU und SPD wünschen Neugestaltung des Rathausplatzes

Ja, das waren noch Zeiten, als auf dem Rathausmarkt der Brunnen sprudelte ...
Ja, das waren noch Zeiten, als auf dem Rathausmarkt der Brunnen sprudelte ...

15.3.2021 | Die Fraktionen der SPD und der CDU beantragen gemeinschaftlich die funktionale und gestalterische Überarbeitung / Neugestaltung des Rathausplatzes inkl. des Brunnens. Für entsprechende Gestaltungsvorschläge sollte ein Wettbewerb bevorzugt unter Beteiligung von Quickborner BürgerInnen, ArchitektInnen und KünstlerInnen durchgeführt werden. Für die notwendigen Planungen sollen 20.000 Euro in den Haushalt 2021/22 eingestellt werden. Einen entsprechenden Antrag werden die beiden Fraktionen in der Sitzung des Ausschusses für Kommunale Dienstleistungen am Dienstag, dem 16. März, stellen, wie sie in einer Presseinformation ankündigen.


Lebendige und wirtschaftlich erfolgreiche Innenstädte zeichnen sich durch Plätze mit besonderem Flair und Ambiente aus, die voll mit Menschen sind, heißt es in der Begründung. Dabei sollte der Rathausplatz ein markanter Vorzeigeort sein - quasi die Visitenkarte der Innenstadt. Für Volksfeste, kulturelle Veranstaltungen, den „Augenblick des Lebens“ also z.B. das Hochzeitsfoto oder einfach zum Verweilen und Warten auf den Beratungstermin im Rathaus sollte der Platz davor auch zur Bildung der eigenen städtischen Identität eine hohe Attraktivität und Aufenthaltsqualität bieten und nicht zuletzt ein Anziehungspunkt für Verkaufsstände des Wochenmarktes sowie derer Kunden sein.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Freitag, 19 März 2021 21:02)

    20.000€ reichen bei weitem nicht aus, der Platz ist jedoch attraktiver als viele andere Orte in Quickborn. Wie wäre es stattdessen mit einem Fussgängerüberweg am Bahnhof Tanneneck?