Am 23.2.: Informationen zum Thema „Hausnotruf"

Das Team des Pflegestützpunktes freut sich auf Anrufe zum Thema „Hausnotruf" (Foto: Screenshot Website)
Das Team des Pflegestützpunktes freut sich auf Anrufe zum Thema „Hausnotruf" (Foto: Screenshot Website)

20.2.2021 | Viele ältere Menschen wünschen sich, ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Wenn aber durch Alter oder Erkrankungen das Unfallrisiko steigt, haben manche Betroffene selbst, häufig aber auch die Angehörigen das Gefühl, dass die Sicherheit zuhause nicht mehr gewährleistet ist. Über die Lösung „Hausnotruf" infomiert jetzt der Pflegestützpunkt Pinneberg.

 

Gerade in der jetzigen Corona-Pandemie kommt die Unsicherheit bei Angehörigen und Freunden hinzu, was in einem Notfall passiert. Die Großeltern oder Eltern dürfen nicht besucht werden und man kann sich nicht immer richtig um die Angehörigen kümmern. Mit dem Hausnotruf ist die Gewissheit größer, dass für den Notfall vorgesorgt ist. Mittels eines kleinen Senders, den der Betroffene immer bei sich trägt und den er im Notfall betätigen kann, wird eine direkte Verbindung zur Notrufzentrale hergestellt und Hilfe kommt bei Bedarf.

Der Pflegestützpunkt Pinneberg informiert zu Fragen rund um die Funktionsweise, die Leistungen und Kosten des Hausnotrufs. Zudem können die Beraterinnen weitere Tipps und Anregungen über individuelle Unterstützungs- und Entlastungs-möglichkeiten im häuslichen Umfeld geben.

Am Dienstag, den 23.02.2021 von 09:00 – 16:00 Uhr können alle Interessierte den Pflegestützpunkt im Kreis Pinneberg unter der Nummer 04101 – 555 464 anrufen und sich kostenfrei beraten lassen.

Persönliche Beratungen vor Ort sind aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit leider nicht möglich.

Der PflegeStützpunkt im Kreis Pinneberg wurde nach § 7c SGB XI eingerichtet. Er wird von den Pflege- und Krankenkassen, dem zuständigen Kreis oder der zuständigen kreisfreien Stadt und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein finanziert, um eine individuelle, unabhängige und kostenfreie Information und Beratung zu gewährleisten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0