Kath. Kirche bietet Fasten-Briefe zu Ostern

Foto: Chr. Balbach
Foto: Chr. Balbach

1.2.2021 | Die Pandemie lässt uns immer noch nicht los. Das familiäre und gesellschaftliche Leben leidet, verlangt Opfer und Geduld. Davon sind auch die Kirchen nicht ausgeschlossen. Auch sie suchen nach Wegen des Zusammenhalts, nach Wegen der Hoffnung. Deshalb bietet die Kath. Gemeinde St. Marien zu Ostern eine besondere Aktion.

In der Adventszeit und zum Weihnachtsfest hat es schon viele ungewöhnliche Wege gegeben, um trotz Krise gemeinsam diese große Feier der Geburt Jesu zu begehen. Nun sind wir auf dem Weg zum Osterlicht, wieder mit großen Einschränkungen durch das Virus.

Pressesprecher Johannes Schneider: „Aber Krisen scheinen durch das Gehen leichter zu werden. Schritt für Schritt entstehen beim Gehen Freiräume im eigenen Leben, die Raum schaffen für überraschende Erfahrungen von Klarheit, Freude und Gelassenheit. Das gilt erst recht für jeden an Gott glaubenden, ja auch sogar für nicht religiöse Menschen.

So lädt die katholische Gemeinde St. Marien alle Menschen ein, sich in den Vorwochen vor Ostern gemeinsam auf den Weg zu diesem großen Fest der Christenheit zu machen. Sie möchte dabei Anregungen, Meditationen, Ausblicke und Einblicke an die Seite geben, die sie auf diesem Weg ein Stück weit begleiten. Und das alles Corona-frei!"

Dazu will die Gemeinde allen, die mitgehen möchten, individuell Briefe zusenden, sodass sie sieben Briefe  in dieser Zeit für ihren Weg erwarten und sich darauf freuen können. Diese Briefe werden  per Post zugestellt. Dazu benötigt die Gemeinde allerdings eine Anmeldung mit Name und Adresse an: Gemeindebüro St. Marien, 25451 Quickborn, Kurzer Kamp 2, Telefon 04106 2422, oder E-Mail >gemeindebüro.quickborn@pfarreihlmartin.de< , die nur für diesen Zweck verwendet wird. Die Anmeldung sollte bis spätestens 11. Februar 2020 erfolgen. Schneider: „Zur Deckung der Kosten für diese sicher sehr ansprechenden Briefe  bittet die Gemeinde  um eine Spende. Das Konto wird in den  Briefen bekanntgegeben.“


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Brigitte Becker (Montag, 08 Februar 2021 11:27)

    Ich möchte mir gleich den Fastenbrief bestellen. Habe gestern davon in der Radiokirche gehört.
    LG. Brigitte Beker

  • #2

    Redaktion (Montag, 08 Februar 2021 11:41)

    Bitte wenden Sie sich an die im Beitrag angebene Adresse!