Premiere im neuen Gemeindehaus: „Der Elias" als Liederabend

20.10.2020 |  Ursprünglich war eine große Aufführung des Oratoriums "Der Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy  für Solisten, Orchester und der Kantorei der Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie kann dies leider in diesem Rahmen nicht stattfinden. Deshalb hat Quickborns Kirchenmusiker Michael Schmult jetzt einen Liederabend vorbereitet.

 

Ulrike Meyer (Sopran), Guido Weber (Bass) und Michael Schmult (Klavier) werden die Geschichte des Propheten Elias mit Rezitativen und Arien aus dem Oratorium erzählen. Erklärende Worte zur Geschichte ergänzen die Musik.


Da aufgrund der Abstandsvorschriften nicht so viele Zuhörer in das neue Gemeindehaus dürfen, wird diese wunderbarte Musik zweimal angeboten. So werden viele die Möglichkeit bekommen, dieser traumhaften Musik zu lauschen.

 

Der Liederabend findet statt am Samstag, 7. November 2020 im neuen Gemeindehaus – Ellerauer Straße 2 um 18 – 18.45 Uhr und um 19.30 – 20.15 Uhr

Eintritt: € 10,- ; Einlass nur nach schriftlicher Anmeldung bei  Kirchenmusiker Michael Schmult michael.schmult@gmail.com

Zum 1. November 1993 haben die Eltern von Eike Kuhrcke das Pflegeheim in Breitenberg übernommen, sie hatten es aus einer Insolvenz heraus gekauft. „Schon am ersten Tag musste ich wegen fehlender Mitarbeiter mit helfen“, sagt Eike Kuhrcke, der damals ein Gymnasium in Itzehoe besuchte. Dienste nach der Schule und am Wochenende waren für ihn Alltag. Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftsinformatik und wurde fast parallel, mit 19 Jahren, zum Geschäftsführer bestellt. 2003 übernahm er das Pflegeheim „Haus im Bramautal“ in Wrist. Zusammen bieten die Pflegebetriebe 66 Plätze, 35 davon in Breitenberg. Bei Übernahme gab es dort sogar 50 Plätze, da damals noch Doppelzimmer vorherrschten. In den Jahren wurde das Haus immer weiter modernisiert, es wurde aus- und angebaut.

– Quelle: https://www.shz.de/21464597 ©2020

Zum 1. November 1993 haben die Eltern von Eike Kuhrcke das Pflegeheim in Breitenberg übernommen, sie hatten es aus einer Insolvenz heraus gekauft. „Schon am ersten Tag musste ich wegen fehlender Mitarbeiter mit helfen“, sagt Eike Kuhrcke, der damals ein Gymnasium in Itzehoe besuchte. Dienste nach der Schule und am Wochenende waren für ihn Alltag. Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftsinformatik und wurde fast parallel, mit 19 Jahren, zum Geschäftsführer bestellt. 2003 übernahm er das Pflegeheim „Haus im Bramautal“ in Wrist. Zusammen bieten die Pflegebetriebe 66 Plätze, 35 davon in Breitenberg. Bei Übernahme gab es dort sogar 50 Plätze, da damals noch Doppelzimmer vorherrschten. In den Jahren wurde das Haus immer weiter modernisiert, es wurde aus- und angebaut.

– Quelle: https://www.shz.de/21464597 ©202

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Helga und Bernd Reinhard , Quickborn (Mittwoch, 21 Oktober 2020 17:18)

    Wir hätten gerne 2 Karten für den 7. November 2020 um 18.00 Uhr im neuen Gemeindehaus

    mit frdl. Grüßen H. u. B. Reinhard

  • #2

    Redaktion (Mittwoch, 21 Oktober 2020 17:57)

    Guten Tag Herr und Fr. Reinhard,
    ich kann diese Anmeldung nicht verarbeiten. Bitte melden Sie sich unter der o.a. Adresse (Hr Schmult) an...

    Beste Grüße
    R. Kuchel