Grüne wollen Geflüchtete aufnehmen

Die Grünen-Ratsfrau Sabine Schaefer-Maniezki hat den Antrag ausgearbeitet
Die Grünen-Ratsfrau Sabine Schaefer-Maniezki hat den Antrag ausgearbeitet

14.9.2020  |  Angesichts der Lage auf der griechischen Insel Lesbos und der dadurch entstandenen Dringlichkeit wollen die Quickborner Grünen ein Zeichen der Hilfsbereitschaft senden und die Stadt darauf vorbereiten, dass Quickborn auf die Aufnahme von Geflüchteten ausreichend vorbereitet sind. Sie haben deshalb der Verwaltung einen Antrag zugeleitet, der in der nächsten Sitzung des Hauptausschusses beraten werden soll. Im Folgenden veröffentlichen wir ihn im Original.

Die Fraktion Bündnis 90 Die Grünen beantragt, das Thema „Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland“ per Dringlichkeit auf die Tagesordnung im Hauptausschuss am 28.09.2020 zu nehmen.

Beschlussvorschlag
Der Hauptausschuss der Stadt Quickborn erklärt gegenüber dem Land und dem Bund die grundsätzliche Bereitschaft zur Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland.
Über die Anzahl von Geflüchteten, die in Quickborn aufgenommen werden sollen, wird entschieden, wenn der grundsätzliche Beschluss von Bund und Land zur Aufnahme von Geflüchteten vorliegt.

Die Verwaltung wird beauftragt zu ermitteln,
1. welche Unterkunftsmöglichkeiten für Geflüchtete sofort bereitgestellt werden können.
2. ab welcher Zahl von in Quickborn unterzubringenden Geflüchteten vorübergehend Hotels, Pensionen oder pensionsähnliche Unterkünfte angemietet werden müssten.
3. welche Maßnahmen sofort eingeleitet werden müssen, um eine bestimmte Anzahl von Geflüchteten in den nächsten Tagen und Wochen aufzunehmen.

Begründung
Wir sind uns klar darüber, dass dieser Antrag sehr kurzfristig kommt, über Interesse aus den anderen Fraktionen an einem gemeinsamen Antrag sind wir deshalb explizit offen.Es geht einerseits um ein öffentliches Signal, das unsere Haltung zu den europäischen Werten deutlich machen soll, andererseits geht es aber auch darum, die Stadt Quickborn sofort auf die Aufnahme von Geflüchteten vorzubereiten.

Für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Sabine Schaefer-Maniezki

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0