Rotarier installieren beeindruckende Baumscheibe mit historischen Daten

Norbert Lanz, Rotary-Präsidentin Ute Pfestorf, Peter Heydorn und Bürgermeister Thomas Köppl enthüllten das imposante Schaustück
Norbert Lanz, Rotary-Präsidentin Ute Pfestorf, Peter Heydorn und Bürgermeister Thomas Köppl enthüllten das imposante Schaustück

13.9.2020  | In diesem Jahr pflanzten die Rotarier nicht nur den „Baum des Jahres" (wir berichteten), sondern sie installierten am von ihnen geschaffenen Baumlehrpfad am Freizeitsee auch ein besonderes Highlight: Eine riesengroße, 220 Jahre alte Baumscheibe, an deren Jahresringen geschichtliche Daten erläutert werden.

 

Wer das Gelände am Freizeitsee von der Seite des Sporthotels her betritt, dem fällt jetzt der große Unterstand auf. Darunter wird der Besucher die Baumscheibe mit einem Durchmesser von 1,20 m entdecken. Die Idee hatten die beiden ehemaligen Präsidenten des Rotary-Clubs Quickborn Jens Bosse und Peter Heydorn, beide dem Thema „Baum" eng verbunden: Forstwirt in der schleswig-holsteinischen Forstverwaltung der eine, Inhaber einer Baumschule der andere. Die Chance ergab sich, als 2015 in Reinfeld eine 220 Jahre alte Eiche aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden musste. Seitdem lagerte die 20 cm dicke und 250 Kilogramm schwere Scheibe in einer Halle der Heydornschen Baumschule.

 

Ein besonderer Dank der Rotarier galt dem Quickborner Zimmermannsmeister Norbert Lanz, der aus unbehandelten Lärchenholz den stabilen Unterstand fertigte, fleißig unterstützt vom „Handlanger" Peter Heydorn, wie dieser humorvoll berichtete. Der Quickborner Architekt Dieter Klünder sorgte für die Statik.

 

Während auf der einen Seite der Schautafel die Original-Baumscheibe zu sehen ist, informieren auf der Rückseite Hinweise  auf einem Foto der Scheibe in Originalgröße passend zu den entsprechenden Jahresringen über die geschichtlichen Ereignissen. Rotarierfreund Heinz Wiedemann hat bei seiner Gestaltung 40 Daten in die vier Gruppen „Geschichte Quickborns", „Geschichte Deutschlands", „Chronik der Weltgeschichte" und „Geschichte der Technik" geordnet. Mit Hilfe von QR-Codes kann man sich auf seinem Smartphones weitere Details anzeigen lassen.

 

Jetzt können also Besucher einen erholsamen Spaziergang um den Freizeitsee mit ein wenig Geschichts-Nachhilfe verbinden.

 

40 geschichtliche Daten hat Heinz Wiedemann den Jahresringen der Baumscheibe zugeordnet
40 geschichtliche Daten hat Heinz Wiedemann den Jahresringen der Baumscheibe zugeordnet

Kommentar schreiben

Kommentare: 0