Autorenlesung „100 Jahre Volksabstimmung Deutsch - Dänische Grenze"

11.9.2020  | In diesem Jahr jährt sich zum hundertsten Male die Volksabstimmung von 1920, in der die jetzt gültige Grenze zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark festgelegt wurde. Unter diesem Aspekt hat der Sprach- und Literaturwissenschaftler Dr. Peter Wenners in seinem Buch „Schleswig-Holstein und Dänemark, Geschichte im Spiegel der Literatur“ an Hand literarischer Texte, vom Gedicht bis zum Romanauszug, Aspekte der Geschichte der deutsch-dänischen Beziehungen zusammengetragen. Jetzt kommt der Autor zu einer Lesung nach Quickborn.

 

Die literarische Zeitreise führt dabei vom Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Autorenverzeichnis nennt unter anderem Theodor Fontane, Matthias Claudius, Theodor Storm, Hoffmann von Fallersleben.

 

Dr. Peter Wenners, 1950 in Kiel geboren und in Kronshagen bei Kiel lebend, widmet sich nach seiner Lehramtstätigkeit dem Schreiben historischer Sachbücher über Kiel und Schleswig-Holstein. Er studierte in Kiel an der Christian-Albrecht-Universität Germanistik, Geographie, Skandinavistik und Kunstgeschichte sowie Pädagogik und Soziologie und legte 1985 mit seiner Dissertation über „Die Probsteier Familiennamen vom 14. bis 19 Jahrhundert“ seine Promotion ab.

Mit dem Vortrag folgt Dr. Wenners einer Einladung des Kultur-Vereins Quickborn, der die Lesung in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei veranstaltet. Vorsitzender Johannes Schneider: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem renommierten Gast und Wissenschaftler auch hier in Quickborn dieses historischen Ereignisses gedenken können.“

Am Donnerstag, den 8. Oktober 2020, wird Dr. Wenners aus seinem  Werk um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei, Im Forum, Bahnhofstraße 100 über die geschichtliche Entwicklung im Lichte der Literatur vortragen und erläutern. Der Eintritt kostet € 10,00. Vorverkauf in der Buchhandlung Theophil, Am Freibad 4 a. Es gibt eine Abendkasse. Mund- und Nasenschutz ist erforderlich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0