Vorbereitungen für Erst-Kommunion haben begonnen

Dorothe Driessen und Pastor Heiko Kiehn überreichten den Kindern zum Start der Vorbereitungen bunte Luftballons
Dorothe Driessen und Pastor Heiko Kiehn überreichten den Kindern zum Start der Vorbereitungen bunte Luftballons

4.7.2020 | Am Samstag, dem 29. August 2020 feiert die kath. Gemeinde St. Marien in diesem Jahr Erstkommunion. Ein ungewöhnlicher Termin. Der Sonntag nach Pfingsten stand schon für alle Erstkommunion -Familien fest im Kalender. Corona unterbrach die Vorbereitung auf das große Fest.


Dorothe Driessen, in deren bewährten Händen die Vorbereitung liegt, hat nun die 12 Erstkommunion- Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren wieder um sich geschart und sie mit ihren Familien am Sonntag, den 21. Juni zum Gottesdienst eingeladen. Unter dem Motto „Gott sät Liebe aus“ steht die Erstkommunion Vorbereitung in diesem Jahr, und so überraschte Frau Driessen die Kinder in dem Gottesdienst mit bunten Herzluftballon, die gute Samen mit sich brachten. Gute Samen, die Gottes ausgesäte Liebe veranschaulichen sollen.


Glaube und Liebe fangen immer ganz klein an, wie kleine Samen und wenn sie dann gut umsorgt, gepflegt, gehütet und wertgeschätzt werden, können sie wachsen und groß werden. Dann kann aus etwas ganz Kleinem etwas Großes und Wertvolles werden. Die Kinder sollen die Samen aussäen, damit sie am 29. August, zu ihrem besonderen Fest, blühen und Gottes Liebe ein Gesicht bekommt.


„Wie ich in der, wie auch immer bemessenen kurzen Zeit und unter Corona-Bedingungen, noch alle Inhalte der Vorbereitung an die Kinder bringe – das wird spannend und sportlich“, meint Dorothe Driessen. Da ist es sehr hilfreich, auf engagierte Eltern zur Unterstützung bauen zu können.


„Das Fest der ersten Heiligen Kommunion ist für die Kinder ein äußerst bedeutender Tag in ihrem Leben. Zum ersten Male bewusst im Mittelpunkt von Kirche, Familie und Freunden zu stehen ist ein großes Geschenk“, so Johannes Schneider, Sprecher der Gemeinde.


Nach dem Fest der Ersten Heiligen Kommunion dürfen die Kinder an der Kommunion im Gottesdienst teilnehmen. Sie können Messdiener und Messdienerinnen werden und sind eingeladen, sich in das bunte Leben der Gemeinde einzubinden.


Über allem schwebt natürlich drohend noch der Corona Virus. Dorothe Driessen ist aber sehr zuversichtlich, dass sich die Situation bis zum großen Fest weiter entspannt und freut sich auf fröhliche Kinder.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0