Quickborn beim Stadtradeln erfolgreich

10.6.2020 |  Quickborn hat dieses Jahr erstmalig an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln" teilgenommen. Im Kreis Pinneberg hatten sich 14 Kommunen angemeldet, Quickborn hat sich dabei einen beachtlichen 8. Platz erradelt.

 

Fachbereichsleiter Felix Thermann:„Die Aktion war ein voller Erfolg, trotz der coronabedingten organisatorischen Einschränkungen, die gemeinsame Aktionen ausschlossen. Gleichzeitig zeigen sich in der „Coronazeit“ aber auch die Vorteile deutlich, die Radfahren im Berufs- und Freizeitverkehr mit sich bringt."

146 aktive Radlerinnen und Radler haben sich in Quickborn an der Aktion beteiligt und insgesamt über 43.000 km erradelt. Damit konnten 6 Tonnen CO2 vermieden werden.

Besonders aktiv waren die Mitglieder im Team des TuS Holstein, die mit 17.330 km zu Buche schlugen und damit mit weitem Abstand vor dem zweitplatzierten Team des Rathauses mit 4.572 km lag. Der TUS Holstein erreichte damit kreisweit sogar den 5. Platz bei 420 aktiven Teams!

Zwischen dem zweiten Platz des Teams Rathaus und dem Drittplatzierten Team „Quick-Gang“ kam es zu einem „Fotofinish“, denn mit 4.494 km lagen beide Teams nur um 78 km auseinander. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass die „Quick-Gang“ mit nur 7 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Durchschnittsdistanz von 642 km zurücklegte, während sich der Wert beim Team Rathaus auf 17 Teilnehmende verteilte. Das Team „familiy life!“ erradelte bei zwei Teilnehmenden sogar einen Wert von 1.431 km, was verteilt auf die 21 Aktionstage einen Durchschnittswert von beachtlichen 34 km pro Tag und Person entspricht. Der Stadtradeln-Star Celina Klepper hat ihr persönliches Ziel, über 1.000 km zu schaffen, mit 1028 km in 21 Tagen eingehalten. Ebenso sind drei weitere Aktive (alle im Team TuS Holstein) mit weit über 1.000 km im Ranking dabei. 

Thermann:„Doch egal ob individuell 5, 500 oder sogar mehr als 1.500 km gefahren wurden: Die Stadt Quickborn beglückwünscht alle Teilnehmenden und dankt ihnen für ihren Beitrag zum Erfolg der Aktion und zur damit geleisteten Werbung für das Radfahren. Auf eine Preisverleihung wollen wir nicht verzichten, auch wenn der Zeitpunkt noch nicht feststeht. Die Aktion wird öffentlich aber auch den Team-Leitern zu gegebener Zeit angekündigt werden."

Die Stadt Quickborn freut sich auf eine Wiederholung der Teilnahme am Stadtradeln im kommenden Jahr, mit hoffentlich noch mehr Teilnehmenden und zahlreichen Begleitaktionen. Gerne können hierzu auch von Seiten der Vereine und Institutionen Beiträge, wie organisierte Radtouren geleistet werden.

Kontakt zum Rathaus gerne über stadtplanung@quickborn.de .


Kommentar schreiben

Kommentare: 0