Lions und famila starten Aktion „Ein Teil mehr"

4.6.2020 |  In der Corona-Krise ist es schwierig, anderen zu helfen, auch der Lions Club Quickborn musste schon viele Veranstaltungen absagen. Aber umso mehr Menschen sind auf Hilfe angewiesen. Deshalb organisieren die Lions die Aktion „Ein Teil mehr“ für den „Quickborner Tisch“ der Diakonie.

 

Am Freitag, dem 12. und Samstag, dem 13. Juni jeweils von 10 bis 18 Uhr werden die Lions im famila-Markt am Halenberg die Kunden um Sachspenden bitten. „Ein Teil mehr beim eigenen Einkauf tut nicht weh, aber wenn viele mitmachen, hilft das in der Summe viel!“ erläutert Lions-Präsident Robert Hüneburg die Aktion. Die Lions haben extra mobile Schutzstände angefertigt, um für Fragen der Kunden vor Ort sein zu können. Denn wichtig ist auch, dass die ‚richtigen‘ = besonders benötigten Artikel gespendet werden. Hoher Bedarf besteht immer bei haltbaren Lebensmitteln und vor allem Hygiene-Artikeln. Der famila-Markt hat selbstverständlich alle benötigten Artikel des täglichen Bedarfs im Angebot. „Dabei sind nicht Marke oder Preis der Artikel entscheidend",  führt Hüneburg aus, „lieber sollte man zu preiswerten Produkten greifen und vielleicht sogar zwei Teile spenden!“ Im Anschluss an die Aktion werden die gesammelten Spenden der Diakonie übergeben und in deren Räumen in der Kieler Straße 95 („Haus Roseneck“ / „Die Werkstatt“) zu den bekannten Terminen verteilt.
 
Warenhaus-Leiter Detlev Bösener, der die Aktion auch mit einem gefüllten Einkaufswagen unterstützt, weist noch darauf hin, dass der famila-Markt am Halenberg auch während der in diesem Zeitraum geplanten Straßenbauarbeiten gut erreichbar bleiben wird: Für die famila-Kunden wurde in der Pascalstraße ca. 100 m weiter eine zweite Zufahrt angelegt.
 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0