VHS lädt zum Live-Stream zum Thema „e-Mobilität - Tanken vom eigenen Dach" ein

Wer sich eine Stromtankstelle wie hier bei Hansewerk zulegen will, erhält im VHS-Vortrag umfangreiche Informationen
Wer sich eine Stromtankstelle wie hier bei Hansewerk zulegen will, erhält im VHS-Vortrag umfangreiche Informationen

25.5.2020 | Gemeinsam mit dem Referenten Tom Janneck, Projektleiter im Projekt „Verbraucher in der Energiewende“, lädt die VHS Quickborn alle Interessierten am Donnerstag, 18. Juni von 18 bis circa 20 Uhr zu einem kostenlosen Livestream-Vortrag zum Thema E-Mobilität ein. Der Vortrag geht nicht nur auf die Grundlagen ein, sondern stellt auch Verbraucherprobleme im Umfeld der 
E-Mobilität dar.

Die klimafreundlichste Art, ein Elektrofahrzeug zu laden, ist, den Solarstrom vom eigenen Dach zu nutzen. Darüber hinaus bietet Solarstrom Haushalten mehr Unabhängigkeit von externen Energieanbietern und kann bares Geld sparen. Doch welchen Anteil des Stroms für ein E-Auto kann die eigene Solaranlage überhaupt liefern? Und welche Größe muss dann die Photovoltaikanlage besitzen? Ergibt ein Batteriespeicher Sinn und worauf muss ich beim Kauf achten? Welche Leistung benötigt meine Ladestation?

Der Online-Vortrag der Verbraucherzentrale ist dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) kostenfrei, eine Anmeldung ist für die auch im Stream begrenzten Plätze notwendig.

Anmeldung über die Website www.vhs-quickborn.de  zur Kursnummer 1217 C oder per E-Mail an vhs@quickborn.de, der Link zur Veranstaltung wird dann per Email versendet.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0