Bauhof erhält neues Sozial- und Bürogebäude

Die Abrissarbeiten für die alte Baracke haben bereits begonnen.
Die Abrissarbeiten für die alte Baracke haben bereits begonnen.

13.5.2020 | In den letzten Tagen gab es neben der Bewältigung der Herausforderungen der Corona Pandemie besondere Aktivität auf dem Bauhofgelände. Die Container und festen Einbauten, die vor dem sogenannten Sozialgebäude – auch liebevoll Baracke genannt – standen, wurden entfernt. Dies sind Vorbereitungsarbeiten für die Errichtung eines circa 40 m langen und zweigeschossigen Neubaus in modularer Bauweise, der das alte Sozialgebäude ersetzen wird.

Der Stadt Quickborn ist es gelungen eine entsprechende Containeranlage aus dem Wendland zu kaufen, die die nächsten Jahre als Sozialraum und Büroraum für den Bauhof dienen soll. Sie diente zuvor als Unterkunft für Polizisten, die für die Begleitung der Großdemonstrationen im Wendland eingesetzt wurde.

Die Containeranlage erhält ein Schrägdach und wird auch im Innern an die Bedürfnisse des Bauhofes angepasst. So erhält das Gebäude neben Büroräumen auch Besprechungsbereiche und einen größeren Sozialbereich. Ein mittleres Treppenhaus wird in die Anlage eingefügt.

Die Anlage konnte nur als Ganzes gekauft werden, so dass entsprechende Raumreserven vorhanden sind. Das bisherige, abgängige Sozialgebäude wird kurzfristig abgerissen. Der Bauhof wird andere Liegenschaften der Stadt während der Aufbauzeit nutzen.

Für die Anlage selber sind die Planungsleistungen von Architekt, Statik, Bodengutachter usw. vergeben. Die Vorplanung des Architekten, die Vermessung und die Begutachtung des Bodens sind abgeschlossen.

Es wird seitens des Fachbereiches Liegenschaften von einer Durchführung der Maßnahme im Sommer diesen Jahres ausgegangen. Der modulare Neubau wird nur 550.000 Euro kosten, deutlich weniger als ein konventioneller Neubau, der von der Verwaltung mit 2,5 Millionen veranschlagt worden war.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0