Quickborn nimmt erstmals am „Stadtradeln" teil

Vorbildlich: Fachbereichsleiter Carsten Möller erledigt auch Dienstfahrten mit dem Fahrrad, dann allerdings mit Helm. Wir werden sehen, wie viele Kilometer die Verwaltung beim „Stadtradeln" schafft.
Vorbildlich: Fachbereichsleiter Carsten Möller erledigt auch Dienstfahrten mit dem Fahrrad, dann allerdings mit Helm. Wir werden sehen, wie viele Kilometer die Verwaltung beim „Stadtradeln" schafft.

4.5.2020 | „Stadtradeln”, das klingt nach frischer Luft und Bewegung und dazu will die Stadt Quickborn alle Quickbornerinnen, Quickborner und mit Quickborn Verbundene aufmuntern.

Die internationale Aktion „Stadradeln" ist eine Initiative des Klima Bündnisses. Über eine Wettbewerbsplattform für Kommunen treten örtliche Teams an, um in einem Zeitraum von 21 Tagen möglichst viele Kilometer klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und gleichzeitig CO2 einzusparen.

Teilnehmen können u.a. alle Quickborner Bürger und Bürgerinnen sowie alle Beschäftigten, Schüler und Schülerinnen, Vereins- und Verbandsmitglieder in Quickborn. Es zählen alle geradelten Strecken, sei es zur Arbeit, zum Einkäufen in der Freizeit oder aus sportlichem Engagement und ganz gleich, wo geradelt wurde.

Insgesamt 14 Kommunen des Kreises Pinneberg beteiligen sich dieses Jahr unter der Organisation der Kreisverwaltung am Stadtradeln, das daher einheitlich im Zeitraum vom 18. Mai bis zum 7. Juni stattfindet.

Aufgrund der besonderen Bedingungen der Corona- Pandemie muss leider auf Auftakt- und Abschlussveranstaltungen verzichtet werden, auch organisierte Radtouren sind dieses Jahr nicht möglich. Aber gerade diese Zeit lässt so manchen auf das Fahrrad umsteigen, da hygienische Abstandsregeln und die körperliche Betätigung in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen geradezu für das Fahrrad sprechen.

Ab sofort können sich Radelnde auf der Plattform www.stadtradeln.de unter „Mitmachen“ bei der Stadt Quickborn eintragen und Teams bilden. Hier werden dann auch die gefahrenen Kilometerstände regelmäßig eingetragen.

Auf eine Preisverleihung will die Stadt Quickborn auch dieses Jahr nicht verzichten. Aktuell werden noch Sponsoren gesucht, aber erste Preise stehen schon fest. Von den Stadtwerken Quickborn werden 3 Stromgutscheine für je 250 kWh gesponsert.

Für Fragen zum Stadtradeln steht die Stadt-Mitarbeiterin Sabine Bönning im Fachbereich Stadtentwicklung der Stadt Quickborn unter Quickborn@stadtradeln.de gerne zur Verfügung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0