Land verschärft Betretungsverbote in Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Einrichtungen der Eingliederungshilfe

27.3.2020 PI | Im Zusammenhang mit einer von der Landesregierung erlassenen Rechtsverordnung hat der Kreis Pinneberg seine Allgemeinverfügung erneut angepasst und um weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus ergänzt, wie das Quickborner Rathaus-Team berichtet.

Dabei ist das bestehende Verbot zur Beschränkung von Kontakten neu gefasst und das Betreten von Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie von stationären Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe (nach § 36 Absatz 1 Nummer 2 IfSG) - mit wenigen Ausnahmen - untersagt worden.

Die komplette Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg finden Sie hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0