Stadtwerke spenden für Kinderhilfswerk

Mit-Organisatorin Nicole Münster (Stadt Quickborn), Vivian Singer und Jeannine Müller (beide Stadtwerke) überreichten Kinderhilfswerk-Chef Richard Janssen den symbolischen Scheck (Foto: Peter Jäger)
Mit-Organisatorin Nicole Münster (Stadt Quickborn), Vivian Singer und Jeannine Müller (beide Stadtwerke) überreichten Kinderhilfswerk-Chef Richard Janssen den symbolischen Scheck (Foto: Peter Jäger)

13.3.2020 PI | Die Standgebühren des letztjährigen Weihnachtsmarktes lassen die Stadtwerke Quickborn einem guten Zweck zukommen: Einen symbolischen Scheck überreichten Vertreterinnen des Unternehmens jetzt Richard Janssen, dem Vorsitzenden des Kinderhilfswerks.

 

Erstmals hatten die Stadtwerke Quickborn in Zusammenarbeit mit der Stadt Quickborn im Dezember den Weihnachtsmarkt organisiert. Dabei ging es vor dem Rathaus bei Glühwein, Bratwurst und stimmungsvoller Musik besonders festlich zu.
Zusätzlich zur gelungenen Premiere als Veranstalter spenden die Stadtwerke jetzt
alle Aussteller-Standgebühren in Höhe von 700 Euro dem Kinderhilfswerk Quickborn e.V. „Es freut uns sehr, dass wir unser Engagement für den Weihnachtsmarkt mit dieser Zuwendung zugunsten der Kinder abrunden können“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Panagiotis Memetzidis.


Durch den gemeinsamen Einsatz der Stadtwerke und der Stadt für den
Weihnachtsmarkt war es dem Kinderhilfswerk zudem möglich, dort seine beliebte
Tombola durchzuführen. Die Erlöse aus der alljährlichen Verlosung bilden eine
wichtige Grundlage für die Projektarbeit des Vereins.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0