DLRG zieht erfolgreiche Bilanz und ehrt verdiente Mitglieder

Der DLRG-Vorstand konnte zahlreiche Gäste zur Mitgliederversammlung begrüßen (Foto:DLRG)
Der DLRG-Vorstand konnte zahlreiche Gäste zur Mitgliederversammlung begrüßen (Foto:DLRG)

28.2.2020 PI |  "Die DLRG sichtbar und relevant machen." Mit diesem Motto war der derzeit amtierende Vorstand unter der Leitung von Kai Jacobsen, Marvin de Vries und Jan-Christian Paar vor zwei Jahren angetreten. Wertet man die Resonanz auf die Einladung zur Jahreshauptversammlung als Maßstab für die Erreichung dieses Zieles, dann darf die DLRG zufrieden sein.


Den Jahresrückblick hatte Kai Jacobsen in diesem Jahr als Rückschau auf eine kaum enden wollende Aneinanderreihung von Presseartikeln aufbereitet. Spätestens dieser Artikelreigen attestiert, dass die DLRG wohl den richtigen Weg eingeschlagen hat. Es verging augenscheinlich kaum eine Woche, in welcher die Arbeit der DLRG Quickborn nicht irgendwie im  Quickborner Tageblatt Erwähnung fand. Auch weitere lokale Multiplikatoren (Umschau, quickborn1.info, Quickborn - Meine Stadt) interessierten sich auffallend oft für das Tun der DLRG Quickborn und berichteten darüber. Dafür bedankt sich der Ortsverein an dieser Stelle einmal herzlich.


Hohe Wertschätzung erhielten die Lebensretter auch seitens der Kommunalpolitik. Neben dem Bürgermeister Thomas Köppl waren als Vertreter der Ratsversammlung Eike Kuhrcke (CDU), Astrid Hümke (SPD) sowie Jürgen Scharley und Thomas Beckmann (beide FDP) zugegen. Der Landesverband der DLRG schickte Vorstandsmitglied André Tschirner, der Grüße, Dankesworte und wertvolle Hinweise zu zukünftigen Förderprogrammen überbrachte.

Mitgliederentwicklung und Ausbildungsbilanz
Eine erfreuliche Entwicklung nahmen die Mitgliederzahlen in den letzten Jahren. Nach einer kontinuierlichen Steigerung konnte im Jahr 2019 mit 285 Mitgliedern der letzte Höchststand von 2014 übertroffen werden. Auch die Bilanz der Schwimmkurse und der abgenommenen Prüfungen kann sich sehen lassen.
Insgesamt wurden 11 Kursformate mit zusammen über 140 Teilnehmern angeboten. 157 Schwimmprüfungen von Seepferchen über das Deutsche Schwimmabzeichen bis zum Rettungsschwimmabzeichen wurden im letzten Sommer abgenommen.

Finanzen
Schatzmeisterin Anja Falkner stellte das vergangene Jahr in Zahlen dar. Finanziell war das Jahr überaus erfolgreich, was im wesentlichen auf das hohe Spenden- und Stiftungsaufkommen von rund 13.000 Euro zurückzuführen ist. Hervorzuheben sind hier zwei hohe Einzelspenden, die im Rahmen von zwei Silberhochzeiten zustandekamen.


Damit rückt die dringend erforderliche Anschaffung eines neuen Busses in Reichweite. Vorsitzender Kai Jacobsen gab das griffige Motto aus, dass "am Ende des Jahres weniger Geld, dafür aber mehr Bus" vorhanden sein solle. Ganz am Ziel ist die DLRG hier noch nicht, die Anschaffung eines neuen Busses nebst eines Materialanhängers für die Water Walking Balls wird mit etwa 35.000 EUR zu Buche schlagen.

Wahlen
Größere Wahlen standen in diesem Jahr turnusmäßig nicht an. Es wurden mit Birgit Günther, Nils Wernicke und Stefanie Paar die bisherigen Kassenprüfer erneut gewählt, weiterhin wurden die Delegierten für die Haupttagungen des Landesverbandes im kommenden Jahr bestimmt.

Ehrungen
Zentraler Punkt der Mitgliederversammlung war die Würdigung der Leistungen verdienter Mitglieder. Im Einzelnen wurden für ihr Engagement ausgezeichnet:

Mit einem Materialgutschein für herausragendes Engagement im Jahr 2019:
Melanie Günther, Kai Jacobsen, Jan-Christian Paar, Bernd Schumacher, Torben Bläse, Anna Maria Schwarz, Berit Günther, Christian Timmann, Jesse, Hanschen, Stefan Pahl, Rebecca Kuper, Max Licht, Birgit Günther, Jannik Wahl, Marvin de Vries, Ute Klafs, Isabell Kuper, Nina Schreiber, Oliver Rössing und Walid Nawabi

Für 10-jährige Mitgliedschaft:
Paul Lohse, Annalena Pergande, Hanna Wernstedt, Alexander Wieczorek, Mattis Jahn, Willy Krämer, Moritz Jahn, Finja Marie Scholz, Bjarne Scholz und Anna Maria Schwarz

Mit dem Verdienstabzeichen in Bronze:
Birgit Günther, Stefanie Paar und Nils Jahn

Mit der Ehrenurkunde des Landesverbandes:
Marvin de Vries, Dirk Mohrdiek und Bernd Schumacher

Mit der Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft:
Dennis Schumacher, Berit Günther, Alexander Mathäus, Lena Wernicke, Nils Wernicke, Alexander Eberlei und Birte Jacobsen

Mit der Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft:
Willy-Bernd Schwarze, Olaf Petereit, Jenny-Maria Tietz, Christian-Malte Gehrig, Thomas Stellmacher und Thomas Röske

Ausblick
Der Schwimmunterricht als Bestandteil des Sportunterricht - lange im Lehrplan der Schulen in Schleswig-Holstein vorgesehen - wird auch dank der Unterstützung der DLRG mehr und mehr zum Standard an allen Quickborner Schulen. Hier wird  die Ortsgruppe auch in diesem Jahr im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit Personal und Material unterstützen.


Die Jugendabteilung hat bereits im Rahmen des Jugendtages ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt. Anmeldung sind jederzeit möglich, das Programm findet sich auf der Homepage im Bereich Aktivitäten -> Veranstaltungsübersicht.


Die Anmeldung für die Schwimmkurse findet ab diesem Jahr ausschließlich online statt und beginnt - zunächst ausschließlich für Mitglieder - am 23. März.
Ab dem 20. April steht dann die Anmeldung für Jedermann zur Verfügung.
Das Kursprogramm steht in Kürze auf der Homepage zur Verfügung, hierüber wird mit einem eignen Newsletter informiert.


Das Freibad öffnet in diesem Jahr erneut bereits am 1. Mai. Die DLRG wird dieses Ereignis natürlich gebührend in Szene setzen. Beim Familientag, beim Eulenfest und beim Weihnachtsmarkt sind die Lebensretter mit den beliebten Water Walking Balls und kulinarischen Beiträgen dabei.


Aktion 20 für 20
Aktuell beteiligt sich die Ortsgruppe an der Spendenaktion der Sparkasse Südholstein und hat sich dort mit einem Projekt zur Neuanschaffung von Schwimmanzügen für die Rettungsschwimmkurse beteiligt. Die Stimmen der Quickborner sind gefragt, der Abstimmungslink findet sich prominent auf der Startseite der Homepage unter www.quickborn.dlrg.de.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0