DLRG bittet um Unterstützung für neue Schwimmanzüge

Die „Kleider" werden bei den Übungen verwendet, bei denen die Retter bekleidete Personen im Wasser transportieren
Die „Kleider" werden bei den Übungen verwendet, bei denen die Retter bekleidete Personen im Wasser transportieren

20.2.2020 PI/EM | Um neue „Kleider” für die Übungen der Rettungsschwimmer  anschaffen zu können, bittet die DLRG Quickborn um Mithilfe: Gefragt sind möglichst viele Klicks bei einer Aktion der Sparkasse Südholstein.
 
Die Sparkasse Südholstein lobt unter dem Titel "20 für 20" 20.000 EUR für 20 tolle Projekte unserer Region in 2020 aus dem Los-Sparen der Sparkasse Südholstein aus. Die DLRG Quickborn hat sich hier mit einem Antrag eingebracht, die Ausrüstung für das Kleiderschwimmen der Rettungsschwimmer und Juniorretter zu erneuern. Die bisherige Kollektion ist - vorsichtig ausgedrückt - nach 30 Jahren doch ein wenig in die Jahre gekommen und demensprechend verschlissen.

 

DLRG-Pressesprecher Dirk Mohrdiek:„Es gibt keinen weiteren Bewerber aus Quickborn, daher ensteht hier auch keine Konkurrenzsituation!"

 

Die Votingphase hat am 20.02.2020 begonnen. Wer die DLRG unterstützen möchte, findet die enstprechende Website hier.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0