Arbeitskreis lädt zur 3. Familienmesse ein

Dieses von Kindern gezeichnete Bild ist auch das Leitmotiv für die diesjährige Familienmesse
Dieses von Kindern gezeichnete Bild ist auch das Leitmotiv für die diesjährige Familienmesse

24.1.2020 | Mit der 3. Familienmesse möchten die Mitglieds-Organisationen des „Arbeitskreises für gemeinsames präventives Handeln" am 8. Februar ihr vielfältiges Angebot in lockerer Form vorstellen.

 

15 Organisationen und Institutionen bieten in Quickborn Hilfe bei familiären Problemen. Birgit Hesse, Quickborns Stadtjugendpflegerin und federführende Organisatorin:„Mit der Messe möchten wir diese Angebote sicht- und hörbar machen, denn wenn man die Menschen kennt, fällt die Kontaktaufnahme leichter."  So wird es auch keine klassischen Messestände geben, Interessenten und Ansprechpartner treffen sich an Stehtischen. Darüber hinaus gibt es Mitmachaktionen und Verpflegungsstände. Bei Bedarf steht ein separater Raum für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

Mit dabei sind u.a.die ATS Suchtberatung, die Caritas, die Diakonie, der Jugendschutz, die Schulsozialarbeit und die Stadtjugendpflege.

 

2018 war die Messe gestartet, im vergangenen Jahr verzeichnete sie bereits eine regen Zulauf. Hesse:„Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit der dritten Auflage noch mehr Besucher gewinnen können!"

 

Wer sich ein Bild machen und Gespräche führen möchte, ist am 8. Februar von 12 bis 16 Uhr im Haus der Jugend, Ziegenweg 3, herzlich willkommen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0