Erfolgreicher AWO-Neujahrs-Empfang

Bürgervorsteher Henning Meyn ließ es sich nicht nehmen, selbst die Neujahrs-Berliner zu verteilen
Bürgervorsteher Henning Meyn ließ es sich nicht nehmen, selbst die Neujahrs-Berliner zu verteilen

2.1.2019 | Die  AWO Quickborn in der Kampstraße ist erfolgreich in das Jahr 2020 gestartet. Wie schon bei den letzten Veranstaltungen im Jahre 2019 war der Versammlungsraum im AWO-Treff bis auf den letzten Platz gefüllt.


Die AWO-Vorsitzende Elke Schreiber ließ noch einmal das Jubiläumsjahr der AWO Revue passieren. In einer Festschrift des AWO-Landesverbandes zum 100. Geburtstag der AWO kommt Quickborn auch mit 2 Bildern vor. Elke Schreiber
wies dabei aber auch darauf hin, dass die Organisation der vielen Veranstaltungen nicht immer einfach war, da einige der engagierten Helferinnen wegen Krankheit ausfiel. Dies wird sich auf das Jahr 2020 auswirken.


Bis neue Helferinnen eingearbeitet sind, wird die AWO zunächst an den kommenden Dienstagen nicht  geöffnet haben. Ausnahme ist der Bingo-Nachmittag am jeweils dritten Dienstag eines Monats. Alle anderen Veranstaltungen und Ausflüge finden, wie im AWO-Kalender 2020 enthalten, statt.


Schreiber ist aber sehr optimistisch, den alten Zustand bald wieder herstellen zu können. Ab Mitte Dezember 2019 bis zum Neujahrsempfang 2020 sind bereits 4 neue Mitglieder in die AWO eingetreten.
 
Bürgervorsteher Henning Meyn lobte das Engagement der AWO in Quickborn. Weiter berichtete er über aktuelle Vorhaben und Ereignisse der Stadt Quickborn. Anschließend ließ er es sich nicht nehmen, die Neujahrs-Berliner persönlich zu verteilen.
 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0