Grünen-Vorsitzende fordert mehr Klimaschutz

23.9.2019 | Klima, Klima, Klima .... Und weil sich Greta zur Zeit gerade im fernen Amerika befindet, muss in Quickborn die Vorsitzende der Grünen ran. Immerhin verzichtet Anke Thomsen auf eine rührende Ansprache vor Mikrofonen und Kameras, sondern wendet sich mit einem Offenen Brief an ihr Volk. Hier also die Original-Fassung.

 

„Liebe Quickborner, liebe Quickbornerinnen,
ich möchte hier die Chance nutzen, ein paar Worte zum Thema Klimaschutz für Quickborn an Sie zu richten. Ich weiß, dass es inzwischen viele gibt, die das Wort „Klima“ schon nicht mehr hören können.  Dennoch haben wir eine Verantwortung - wir als Kommunalpolitiker/innen- und wir als Privatpersonen. Daher sehen wir als Grüne Quickborns es als unsere Pflicht an, alles zu tun, was möglich und nötig ist, dazu beizutragen, dass unsere zukünftigen Vorhaben in Quickborn sich nicht negativ auf Klima-, Umwelt- und Artenschutz auswirken.


Wir hatten ja bereits angekündigt, dass wir Grüne an einem Klimaschutzkonzept für unsere Stadt arbeiten und die gesammelten Vorschläge der Bewohner/innen Quickborns, die bei uns sowohl per E-Mail eingegangen sind, als auch die Ideen auf den großen Tafeln am Eulenfeststand in unser Klimakonzept mit einfließen zu lassen. Es ist uns wichtig, dass die Menschen, die hier leben von Anfang an in die Entscheidungsfindung mit eingebunden werden.


An unserem Eulenfest-Stand wurden die „Meinungstafeln“ zum Thema Klimaschutz rege genutzt und wir hatten interessante Gespräche mit Einwohner/innen Quickborns zu den Themen „Was kann ich für ein besseres Klima tun?“ und „Was kann die Politik für ein besseres Klima tun?“.  Herzlichen Dank an alle Mitbürger/innen, die sich beteiligt haben. Die Ideen werden wir  - soweit möglich - bei unserer weiteren Arbeit berücksichtigen.


Gleichzeitig hatte unsere Grüne Fraktion die anderen Fraktionen der Quickborner Ratsversammlung zu einem parteiübergreifenden Konsens beim Thema Klimaschutz aufgefordert. Hierzu hatten wir einen Antrag vorbereitet, der die Klimaverträglichkeit als zusätzliches Prüfkriterium bei allen Vorhaben der Stadt Quickborn berücksichtigt. Der Wortlaut des Antrags wurde bereits in den Medien veröffentlicht.


Erfreulicherweise haben die Fraktionen der CDU und SPD bereits Gesprächsbereitschaft erklärt.  Unsere Initiative wurde von beiden Fraktionen positiv aufgenommen. Es wurde betont, dass das Thema sehr wichtig genommen wird und dass es dazu bereits eigene Ideen geben würde. Wir freuen uns auf die folgenden Gespräche. Die FDP-Fraktion hat uns mitgeteilt, dass sie unseren Antrag nicht mittragen will.


Nach unserer Auffassung können wir beim Thema Klima nur gemeinsam zu tragfähigen Lösungen kommen. Ich persönlich wünsche mir nicht nur eine gemeinsame Arbeitsgruppe  -  zusammengesetzt aus Mitgliedern aller Fraktionen, die ernsthaft bereit sind an einem gemeinsamen Klimaschutzkonzept zu arbeiten -  sondern auch ein professionelles Klimamanagement für unsere Stadt. Es gibt viele Gemeinden, die ein Klimamanagement haben und damit viel erreichen konnten. In dem Zusammenhang wurde oft die Erfahrung gemacht, dass Klima- bzw. Umweltschutz nicht immer teuer sein muss. Einige Projekte haben sogar zu Einsparungen geführt. Auch gibt es inzwischen zum Teil beachtliche Fördergelder für Klimaschutzkonzepte.  

Wir bewegen uns hier nicht auf Neuland sondern können die Erfahrungen anderer Städte und Gemeinden nutzen. Dafür ist Engagement und der Wille zur Veränderung mancher Denkweisen notwendig. Je mehr wir alle an einem Strang ziehen umso mehr können wir bewirken.


Unterstützen Sie uns auf unserem Weg. Das Engagement für den Klimaschutz und auch für andere politische Themen erfordert einen hohen zeitlichen Einsatz. Wenn wir mehr erreichen wollen, bedarf es Menschen, die bereit sind, uns dabei zu helfen, unsere grünen Vorstellungen durchzusetzen. Besuchen Sie uns bei Interesse gerne bei einem unserer immer öffentlichen Ortsverbandstreffen, die jeweils am zweiten Montag eines Monats stattfinden (außer in den Schulferien). Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.gruene-quickborn.de. Oder rufen Sie mich einfach an unter 04106-798 32 15. Wir freuen uns auf Sie.

Für ein weiterhin liebens- und lebenswertes Quickborn.
Ihre Anke Thomsen
Ortsverbandsvorsitzende
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Quickborn

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0