BUND informierte auf dem Wochenmarkt über plastikfreies Einkaufen

17.9.2019 | Am Sonnabend, den 14. September, hat die Quickborner Ortsgruppe des BUND im Rahmen des Wochenmarktes Besucher des Marktes  über Möglichkeiten informiert, ihren Einkauf plastikfrei zu gestalten.

 

Die anwesenden Marktbeschicker, wie z.B. Gemüse-, Geflügel- und Fischhändler sind auf Anfrage bereit, die Waren in mitgebrachte Behältnisse zu füllen. Auch Kaffee zum Mitnehmen in einem Mehrwegbecher ist kein Problem. Insofern traf das Anliegen der Umweltschützer auf viel Entgegenkommen, sowohl auf Händler-, als auch auf Kundenseite.


Die Veranstaltung wurde auch genutzt, die Quickborner „Beutelbirke“ weiter bekannt zu machen. Das Prinzip, beim Einkaufen die angebotenen Beutel zu nutzen und bei Gelegenheit wieder einzuhängen, wurde den Besuchern nahe gebracht.
Zur Zeit gibt es 6 Standorte in Quickborn: DM Markt an der Feldbehnstrasse, EDEKA Harms am Forum, Goethe Apotheke am Harksheider Weg, das Reformhaus in der Bahnhofstrasse, Famila am Halenberg und Budnikowski im Forum.

BUND-Chef hans-Joachim Bull:„Zusammenfassend kann man sagen, dass Wochenmarktkunden überwiegend gut informiert sind und möglichst verpackungsfrei einkaufen wollen."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0