Erste Quickborner Weinkönigin heißt Miranda Eisenmann

Miranda Eisenmann nahm aus der Hand von Christoph Meier-Siem Krone und Zepter entgegen, umrahmt von den Prinzessinnen Christa Kleinhapel und Manuela Knäbe und den Jury-Mitgliedern Romy Spethmann und Markus Barckhan
Miranda Eisenmann nahm aus der Hand von Christoph Meier-Siem Krone und Zepter entgegen, umrahmt von den Prinzessinnen Christa Kleinhapel und Manuela Knäbe und den Jury-Mitgliedern Romy Spethmann und Markus Barckhan

7.9.2019  | Miranda Eisenmann heißt die erste Quickborner Weinkönigin. Auf dem Weinfest des Schützenvereins wurde die Bönningstedterin gestern gekürt, „Prinzessinnen" wurden Christa Kleinhapel und Manuela Knäbe. Gefeiert und getanzt wurde natürlich auch reichlich.

Es war eine Premiere: Wie schon im Vorfeld angekündigt hatte sich der Schützenverein in diesem Jahr vorgenommen, eine Weinkönigin zu küren. Der Vorsitzende Christoph Meier-Siem berichtete als Zeremonienmeister, dass sich elf Kandidatinnen um die Ehre beworben hätten, aus denen die Jury mit den Mitgliedern Romy Spethmann als Vertreterin der Schützen und Markus Barckhan als Vertreter des Kooperationspartners ”Rindchens" drei Finalistinnen ausgewählt hatten - nach welchen Kriterien auch immer.

Und so standen sie schließlich auf der Bühne und mussten sich einem Auswahlverfahren aus Beifallsbekundungen und Quizfragen rund um den Wein unterziehen: Die gebürtige Quickbornerin Manuela Knäbe, Christa Kleinhapel, Ehefrau des Quickborner Ortspolitikers, und die Bönningstedterin Miranda Eisenmann. Ausschlag gab letztlich, wer die Anzahl der Buchstaben in einem

langen Wort richtig und schnell nennen konnte. Ergebnis siehe oben. Außer über eine Flasche Wein dürfen sich die drei Finalistinnen darauf freuen, beim großen Festumzug am Sonntag auf einem Ehrenwagen mitfahren zu dürfen.

 

Nach der Zeremonie durften dann endlich die tanzwütigen Quickbornerinnen (viele!) und Quickborner (einige) die Tanzfläche stürmen und sich nach deutschen Schlagern austoben. Wer sich nicht zu solch sportlicher Aktivität hinreißen ließ, erörterte am Tresen und an den Tischen bei einem Glas Wein oder auch zweien oder auch einem Bier oder zweien die weltpolitische Lage.

 

Ach ja: Schützen-Chef Meyer-Siem kündigte an, dass bei der Ü30-Party heute Abend statt Kult-DJ Kuno nicht nur das Disco-Team wie beim Weinfest aktiv sein wird, sondern ein DJ aus New York auflegen werde. Große Welt also in Quickborn! Seien wir gespannt!

Bis auf den letzten Platz besetzt war das große Festzelt und auch die Außenplätze wurden bei dem schönen Wetter genutzt
Bis auf den letzten Platz besetzt war das große Festzelt und auch die Außenplätze wurden bei dem schönen Wetter genutzt
Bernd Kleinhapel, Ratsmitglied und ehemaliger Bürgervorsteher, freute sich über den Erfolg seiner Frau. Er war zuvor von Schützen-Chef Meier-Siem für sein Engagement für das Schützen- und Eulenfest geehrt worden
Bernd Kleinhapel, Ratsmitglied und ehemaliger Bürgervorsteher, freute sich über den Erfolg seiner Frau. Er war zuvor von Schützen-Chef Meier-Siem für sein Engagement für das Schützen- und Eulenfest geehrt worden
Porsche-Fahrer Meier-Siem in attraktiver Begleitung konnte als Gast den ehemaligen erfolgreichen Porsche-Rennnfahrer Thomas Rainsborough begrüßen. Auch einige CDU- und SPD-Ortspolitiker sowie Fachbereichsleiter Carsten Möller wurden gesichtet
Porsche-Fahrer Meier-Siem in attraktiver Begleitung konnte als Gast den ehemaligen erfolgreichen Porsche-Rennnfahrer Thomas Rainsborough begrüßen. Auch einige CDU- und SPD-Ortspolitiker sowie Fachbereichsleiter Carsten Möller wurden gesichtet
Mit Party-Klassikern gelang es dem DJ-Team, die Tanzfläch schon nach  kurzer Zeit zu füllen
Mit Party-Klassikern gelang es dem DJ-Team, die Tanzfläch schon nach kurzer Zeit zu füllen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0