Heute: Andrew Gordon mit schottischer und irischer Folklore wieder in Quickborn

28.8.2019  |  Nach seinem erfolgreichen Auftritt von einem Jahr als Auftakt der Veranstaltungsreihe „Kult-Donnerstag im Kamphuis“ kommt Andrew Gordon, Weltreisender in Sachen Schottischer und Irischer Folklore, erneut für einen Abend nach Quickborn.


Der renommierte Sänger wird am Donnerstag, den 29. August, im Rahmen seiner Konzertreise im Kamphuis, Kampstraße 57, auftreten. Im Vorprogramm sind, wie im Vorjahr, wieder die bekannten Dudelsackbläser „The Hamburg Caledonian Pipe and Drums“ in ihrem farbenfrohen Outfit zu sehen und zu hören. Die Veranstaltung, eine Zusammenarbeit von Kamphuis und Kultur-Verein Quickborn e. V., beginnt um 19:00 Uhr mit den „Caledonian Pipe and Drums“, und gegen 20:15 wird dann Andrew Gordon übernehmen.


Der der schottischen Folklore seit Jugendzeit verbundene Sänger begann mit 13 Jahren zu spielen und hatte mit 17 Jahren 1994 seinen ersten Soloauftritt in „The Kings Arms“ in Perth. Die Karriere nahm 1999 Fahrt auf, als er seine ersten Konzerte in San Francisco sang. Zwischen 2004 und 2005 wurden weitere Auftritte in großen Städten der USA erste Höhepunkte. Heute ist der Sänger mit der besonderen Note mit mehr als 100 Konzerten und Auftritten im Jahr vor allem in Europa unterwegs.
Flair und Publikum in Quickborns Kultstätte haben ihn vor einem Jahr so begeistert, dass es keine zu große Mühe war, ihn wieder nach hier zu locken.
Der Eintritt beträgt € 15,00. Der Vorverkauf im Kamphuis hat begonnen. Kartenreservierungen per E-Mail unter >derquickborner@t-online.de<


Kommentar schreiben

Kommentare: 0