Kinderfest der Spiel-i-othek auch am neuen Standort ein großer Erfolg

Kinder, die den Spiele-Parcours absolviert hatten, konnten sich ein kleines Präsent aussuchen
Kinder, die den Spiele-Parcours absolviert hatten, konnten sich ein kleines Präsent aussuchen

28.8.2019  |  Die Kinderfeste der Spiel-i-othek im Garten der Goethe-Schule zählten für die kleinen QuickbornerInnen und ihre Eltern stets zu den Highlights im Jahresablauf. Würde dies auch am neuen Standort gelingen? Nach dem ersten Fest auf dem Hof der Comenius-Schule kann die Antwort nur lauten: Jaaa!

 

Die BetreuerInnen hatten wieder viele Spiele aufgebaut. Wer mochte, konnte sich mit einem Teilnahmeschein auf den Parcours begeben und sich an jeder Station einen Stempel geben lassen. Wer alle Spiele absolviert hatte, konnte sich ein kleines Geschenk aussuchen. Einige Organisationen und Geschäfte erweiterten mit eigenen  Aktionen das Angebot. Und die BetreuerInnen der Spiel-i-othek hatten auch wieder ein umfangreiches kulinarisches Angebot vorbereitet.

 

Die Anstrengungen wurden belohnt: Viele Eltern kamen am Sonnabend mit ihren Kleinen auf das Gelände, nutzten das vielfältige Spiele-Angebot, plauderten mit Bekannten ... kurzum: hatten eine glückliche Zeit! Glückwunsch an die Spiel-i-othek.

Viele Spiele hatten die Initiatoren aufgebaut
Viele Spiele hatten die Initiatoren aufgebaut
Die „Wellen" wurden für eine Bobby-Car-Strecke genutzt
Die „Wellen" wurden für eine Bobby-Car-Strecke genutzt
Natürlich durfte auch die klassische Hüpfburg nicht fehlen
Natürlich durfte auch die klassische Hüpfburg nicht fehlen
Dieter Meiners, Gründer der Spiel-i-othek, erfreute die Kinder mit originellen "Luftkanonen"
Dieter Meiners, Gründer der Spiel-i-othek, erfreute die Kinder mit originellen "Luftkanonen"
„Aktive Women" lud die Kinder zum Pfeilwerfen ein
„Aktive Women" lud die Kinder zum Pfeilwerfen ein
Wie immer ein Highlight: das Ponyreiten
Wie immer ein Highlight: das Ponyreiten
Gefragt: das Kinderschminken, das die Quickborner Speeldeel anbot
Gefragt: das Kinderschminken, das die Quickborner Speeldeel anbot
Die Pfadfinder der Quickborner Baptisten-Gemeinde mit ihrem Leiter Jörg Paudtke boten einen Einblick in ihre Gemeinschaft
Die Pfadfinder der Quickborner Baptisten-Gemeinde mit ihrem Leiter Jörg Paudtke boten einen Einblick in ihre Gemeinschaft
Das Stacking-Team beeindruckte mit einer neuen Show
Das Stacking-Team beeindruckte mit einer neuen Show
Alle Mitglieder freuen sich auf die „European Open", die das Team am 21. und 22. September in Quickborn ausrichtet
Alle Mitglieder freuen sich auf die „European Open", die das Team am 21. und 22. September in Quickborn ausrichtet
Eva Petsis, Sängerin und ehrenamtliche Betreuerin bei der Spiel-i-othek, führte durch das Programm
Eva Petsis, Sängerin und ehrenamtliche Betreuerin bei der Spiel-i-othek, führte durch das Programm
Bürgervorsteher Henning Meyn ließ es sich - wie bei so vielen Veranstaltungen - nicht nehmen, sich selbst ein Bild zu machen, hier mit der langjährigen Leiterin der Spiel-i-othek Heike Bliedung
Bürgervorsteher Henning Meyn ließ es sich - wie bei so vielen Veranstaltungen - nicht nehmen, sich selbst ein Bild zu machen, hier mit der langjährigen Leiterin der Spiel-i-othek Heike Bliedung
Ganz leer waren schon vor Ende des Festes die Lostöpfe
Ganz leer waren schon vor Ende des Festes die Lostöpfe
Dank der Spenden der Quickborner Geschäftsleute waren die Tische mit den Tombola-Gewinnen prall gefüllt
Dank der Spenden der Quickborner Geschäftsleute waren die Tische mit den Tombola-Gewinnen prall gefüllt
Viel zu tun hatte das Tombola-Team
Viel zu tun hatte das Tombola-Team
Das Grill-Team sorgte dafür, dass niemand hungrig bleiben musste
Das Grill-Team sorgte dafür, dass niemand hungrig bleiben musste
... und leckeren, selbstgebackenen Kuchen gab es auch
... und leckeren, selbstgebackenen Kuchen gab es auch

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Eva Petsis (Dienstag, 03 September 2019 11:37)

    Sehr schöner Artikel über ein sehr schönes Fest! Die Temperatur sieht man den Bildern fast nicht an ;0) Wir machen weiter wie bisher und freuen uns über jede/n neue/n Betreuer/in und jedes Kind, was mit seinen Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel oder großen Geschwistern in unseren Räumen spielt!