Rolands Comedy-Show zu Gast in Quickborn

12.7.2019 | Geballte Comedy-Power erwartet die QuickbornerInnen, wenn am 17. September „Rolands Comedy Show" in der Eulenstadt zu Gast ist. Verschiedene Künstler treten unter der Leitung von Roland Möller ab 19.30 Uhr im Artur-Grenz-Saal auf.

 

Eintrittskarten sind im Vorverkauf am zentralen Empfang des Rathauses und in der Buchhandlung Theophil zum Preis von 15 Euro erhältlich. Die Karten können auch unter ticket@quickborn.de verbindlich vorbestellt werden. An der Abendkasse kosten die Karten 17,50 Euro.

Informationen zu den einzelnen Comedians:
Taxifahren ist Roland Möller auf Dauer zu langweilig. Da sein Alltag nur so durchzogen ist von Comedy zieht es ihn auf die Bühne. Nicht jeder hat nach der Hauptschule zwei Ausbildungen abgebrochen um Taxifahrer zu werden. Menschen, Straßen, Abenteuer.

Mazi ist der Sohn iranischer Einwanderer. Von Kindesbeinen an fallen dem Hamburger Studenten alltägliche Widersprüche zu Herkunft und Aussehen auf. Verloren in der Findung seiner Identität, konnte es ihn gar nicht anders hintreiben als auf die Comedy-Bühne. In Steilshoop aufgewachsen, einem multikulturellen Viertel in Hamburg, freundete er sich mit vielen Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern an. Mit seinen punktgenauen Imitationen und Akzenten bringt Mazi kulturelle Vielfalt auf die Bühne, nimmt sich gern selbst auf die Schippe und sorgt dafür, dass das Publikum gemeinsam über sich selbst lachen kann. Mazi ist bekannt aus dem Quatsch Comedy Club und hat im letzten Jahr den Nightwash Talent Award und den NDR Comedy Contest gewonnen.

In seinem neuen Soloprogramm begibt sich Shootingstar Benni Stark dahin, wo es weh tut: Die ehemalige Wirkungsstätte seines Schaffens – die Verkaufsfläche eines großen Modehauses. Stark war Herrenausstatter… - aus Leidenschaft… erst recht, als er gelernt
 hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören – auch beim Anzugkauf. Kleider. Lachen. Leute. ist eine Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppengehens zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren.


Wie sieht es aus, wenn Männer alleine Klamotten kaufen? Warum suchen Frauen einen Anzug in hellem Schwarz? Und wieso wird im 
Verkaufsraum blöd gewinkt? Fragen, die Benni Stark in seiner Zeit als Mitglied einer Vorstadtgang nicht in den Sinn gekommen wären, beantwortet er heute mit messerscharfen Pointen und einem skurril-satirischen Blickwinkel. Zwischen Ghetto und Gucci – mal Hedonist, mal Fashionist – Benni Stark vereint auf der Bühne all das, was eigentlich nicht zusammenpasst.

Alicja Heldt wurde in Danzig geboren und ist acht Monate später mit Mama und Papa nach Hamburg gezogen, wo sie aufwuchs und immer noch zuhause ist. Also eine richtige Hamburger Deern... mit polnischen Wurzeln. Am wohlsten fühlt sie sich nicht in Polen oder Deutschland, sondern auf der Bühne. Im Januar 2010 stand sie im Berliner Quatsch Comedy Club in der Talentschmiede das erste Mal mit eigenen Stand Up Nummer auf der Bühne und kam dort bis ins Finale. Seitdem kann sie damit nicht mehr aufhören sagt sie. Den „Stoff“ für ihre Programme findet sie durch analytische Beobachtungen ihrer Umwelt und macht dabei auch keinen Halt vor den eigenen Landsleuten. Alicja Heldt – das ist Frauenpower mit Witz und Charme… Hamburger Slang mit coolen Sprüchen…. Loses Mundwerk und das Herz stets auf der Zunge.

Thomas Schwieger: Sein Leben beschreibt sich mit einem Wort: FAST! Bei ihm läuft fast alles perfekt: Er leb(t)e fast 7 Jahre in Buxtehude, also fast in Hamburg. Beim NDR Comedy Contest holte er Silber: 2. Platz, also war er fast der Sieger. Es läuft nicht optimal, also nicht generell, nur beruflich und privat. Sein Lebensmotto ist gleichzeitig der Titel seines aktuellen Solo-Programms: „Werd erstmal Zweiter!“ Auf seiner Deutschlandtour war er schon bei Nightwash und im Quatsch Comedy Club, 
also fast überall.

Marvin Osterhof ist zeitweise in einer Multi-Kulti Patchwork Familie aufgewachsen, lebt mit seinem Bruder in einer WG, ist Gelegenheits-Fitnessstudio-Besucher und arbeitet im Familienbetrieb. Alles Dinge, die ein Ventil brauchen, und da konnte es nur in Richtung Comedy gehen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0