Morgen (Do): Kammermusikfreunde präsentieren Gershwin-Gala mit dem Leon Gurvitch-Ensemble

12.7.2019 | Traditionell eröffnet ein Konzert der Freunde der Kammermusik das Eulenfest. In diesem Jahr steht eine Gershwin-Gala des Leon Gurvitch Ensembles auf dem Programm.

 

„New Looks at the Music of George Gershwin“ heißt das neue Programm von Leon Gurvitch. Dabei begeistern der preisgekrönte Pianist und sein Ensemble mit Jazz-Sänger Ken Norris stets mit virtuosen Improvisationen und Überraschungen. Gershwins Songs aus dem berühmten „Porgy and Bess“ werden neu interpretiert. „I Got Rhythm“, „The Man I Love“, „Lady Be Good“, etc. werden von einem charismatischen Sänger, rhythmischen Galopaden, Schlag- und Blasinstrumenten und Leon Gurvitch am Klavier begleitet.


Leon Gurvitch ist Pianist, Komponist, Dirigent und Bandleader. Er schreibt und spielt Musik, die ihre Wurzeln in der Klassik hat und sich aus vielen Quellen, wie russischer Folklore, Einflüssen aus der orientalischen Musik und Lateinamerikanischem bis hin zu Klezmer speist. Er vertonte Gedichte zu Orchesterkompositionen, schrieb Solistisches und Chorstücke. Außerdem sorgt er als Jazz-Pianist stets für Überraschungen, dabei beeinflusst von Duke Ellington und Dave Brubeck, aber auch von Ravel, Schostakowitsch und Strawinsky.

 

Zum Ensemble gehören Leon Gurvitch (Piano), Ken Norris (Vocals), Samantha Wright (Saxophon, Klarinette), Philipp Püschel (Trompete, Flügelhorn) und 
Omar Rodriguez Calvo (Kontrabass). 

 

Das Konzert am Donnerstag, dem 12. September, beginnt um 19.30 Uhr im Artur-Grenz-Saal. Der Eintritt beträgt 25 Euro, für Mitglieder 20 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten sind erhältlich in der Goethe-Apotheke, Harksheider Weg 99, AKN-Service Center, Bahnhofstraße 114 (Forum), in der Buchhandlung Theophil, Am Freibad 4a und an der Abendkasse.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0