SPD wünscht sich Trinkwassersäulen im Quickborner Stadtgebiet

Ratsherr Karl-Heinz Marrek hat für die SPD über den Antrag zur Aufstellung von Trinkwassersäulen infomiert
Ratsherr Karl-Heinz Marrek hat für die SPD über den Antrag zur Aufstellung von Trinkwassersäulen infomiert

25.6.2019 | Die SPD Quickborn wird die Aufstellung von Trinkwassersäulen an ausgewählten Stellen im Quickborner Stadtgebiet beantragen. Das haben die Sozialdemokraten in einer Pressemeldung angekündigt.

Trinken sei gesund und lebensnotwendig, heißt es darin. Das von den Quickborner Stadtwerken gelieferte Trinkwasser sei von hervorragender Qualität und gutem Geschmack. Gleichwohl werde in Quickborn in großen Mengen Wasser in Flaschen getrunken – meist Plastikflaschen, häufig Einwegflaschen. Das trage zum Plastikeintrag in die Natur und die Meere bei. Dies sei vermeidbar und eine Vermeidung sei dringend erforderlich. Nach Ansicht der SPD Quickborn sind daher auch im kommunalen Bereich alle Möglichkeiten der Vermeidung von Plastikmüll zu nutzen. Gerade in Quickborn, mit einem Trinkwasser von hoher Qualität, sei die Bereitstellung von Trink- und Zapfmöglichkeiten an öffentlichen oder leicht zugänglichen Orten ein geeignetes Mittel, die Nutzung von Plastikflaschen zu reduzieren. Viele Städte hätten bereits Trinkwassersäulen eingerichtet. Diesen Beispielen gelte es, so die SPD, auch in Quickborn zu folgen.

Darüber hinaus sollen die Quickborner Unternehmen motiviert werden, Trinkwassersäulen zu errichten, an denen Trinkwasser der Stadtwerke Quickborn gezapft werden kann.

In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kommunale Dienstleistungen, wird die SPD Quickborn den folgenden Antrag stellen:
„Die Stadt bzw. Stadtwerke stellen an ausgewählten Stellen (z.B. Forum, Bürgerhaus Renzel, AWO Quickborn-Heide, Freibad, in Schulen, Kindergärten und anderen öffentliche Einrichtungen) Trinkwassersäulen auf, an denen sich die Bürgerinnen und Bürger, Jugendliche und Kinder kostenlos frisches Wasser zapfen können.

Die Stadtverwaltung/Stadtwerke informieren und motivieren Unternehmen zur Errichtung von Trinkwassersäulen, an denen Trinkwasser der Stadtwerke Quickborn gezapft werden kann."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0