Kathl. Kirche lädt an Himmelfahrt zum Fahrrad-Gottesdienst ein

12.5.2019 | „Alles was Räder hat, lobe den Herrn“. Was Hamburg sein „MOGO“ (Motorrad Gottesdienst), ist Quickborn sein „FAGO“. In Anlehnung an den Psalm  „Alles was Odem hat lobe den Herrn“ versammelt man sich auch in diesem Jahr wieder an Christi Himmelfahrt, Donnerstag den 30. Mai, um 10:30 Uhr mit Gefährten, die von Menschenkraft getrieben werden, auf dem Kirchplatz der Katholischen St. Marien Kirche, Kurzer Kamp.

Im Anschluss an den Festgottesdienst, der um 9:30 beginnt, werden die Gefährte, seien es Fahrräder, E-Fahrräder, Roller oder Dreiradfahrer, Rollator oder Rollstuhlfahrer, ja, auch Kutschfahrer mit Ihren Haltern gesegnet.

„Im Mittelpunkt dieser Segnung steht natürlich das Geschöpf Mensch mit seiner Verantwortung gegenüber der Schöpfung Gottes, der Ermahnung zu umsichtigen Verhalten im Straßenverkehr und seiner Bitte um öffentlichen Schutz und persönliche Sicherheit“.

Auch wie schon den vergangenen Jahren, begeben sich die Gefährte  unmittelbar an den Anschluss der Segnung auf eine Fahrradtour ins Quickborner Umland, die auf den Kirchplatz zurückführt. Da wird dann im Anschluss zum fröhlichen Beisammensein und Grillen, das der Männerkreis organisiert, eingeladen.

Pressesprecher Johannes Schneider: „Alle sind herzlich willkommen, gleich welcher Konfession oder Nationalität um an diesem frohen Fest teilzunehmen."



Kommentar schreiben

Kommentare: 0