DRK feierte Weihnachten mit den Senioren

19.12.2018 | Etwas 70 Mitglieder und Gäste kamen am dritten Advent ins Anneliese-Kruse-Haus und feierten gemeinsam Weihnachten.

 

Alle Gäste erfreuten sich bei Kaffee und Kuchen an dem vom Vorstand sowie den Helferinnen und Helfern vorbereiteten Programm. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hans-Hermann Behncke und den Grußworten des Ersten Stadtrates Klaus Hensel sowie dem Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Pinneberg Wolfgang Krohn begann das Jugendrotkreuz mit Vorträgen zur Weihnachtszeit. Die musikalische Begleitung der Veranstaltung hatte, wie in den Vorjahren, Siggi Zeitler übernommen. Zur weiteren Unterhaltung war der Chor „Hast du Töne“ eingeladen und stellte sein Können unter Beweis. Hoch- und plattdeutsche Geschichten, vorgetragen vom stellvertretenden Vorsitzenden Karl-Heinz Tapken, rundeten das Programm ab. Der Fahrdienst tat das Seinige zum Gelingen der Veranstaltung. Vorsitzender Hans-Hermann Behncke: „Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen friedlichen Jahreswechsel."

ich bin 1939 in Kiel geboren und nach dem Schulabschluss 1957 nach Hamburg gezogen. Seit 1981 wohne ich in Quickborn. Hier sind meine 3 Kinder zur Schule gegangen.

Nach dem Ende meiner beruflichen Tätigkeit habe ich ein neues Betätigungsfeld in der Kommunalpolitik gefunden. Seit 2008 bin ich Mitglied der SPD-Fraktion in Quickborn. Am Anfang als bürgerliches Mitglied und nach der Kommunalwahl 2013 als über die Liste gewähltes Mitglied.

Für meine Fraktion bin ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt und im Finanzausschuss tätig. Ich möchte mitsprechen, mitgestalten und mitentscheiden können. Ich möchte mithelfen, unsere Stadt zum Wohle ihrer Bürger umweltverträglich weiter zu entwickeln und zu gestalten. Eine möglichste heile Umwelt an unsere Kinder weitergeben zu können, ist mein Bestreben.

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann"
Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree-Indianer

ich bin 1939 in Kiel geboren und nach dem Schulabschluss 1957 nach Hamburg gezogen. Seit 1981 wohne ich in Quickborn. Hier sind meine 3 Kinder zur Schule gegangen.

Nach dem Ende meiner beruflichen Tätigkeit habe ich ein neues Betätigungsfeld in der Kommunalpolitik gefunden. Seit 2008 bin ich Mitglied der SPD-Fraktion in Quickborn. Am Anfang als bürgerliches Mitglied und nach der Kommunalwahl 2013 als über die Liste gewähltes Mitglied.

Für meine Fraktion bin ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt und im Finanzausschuss tätig. Ich möchte mitsprechen, mitgestalten und mitentscheiden können. Ich möchte mithelfen, unsere Stadt zum Wohle ihrer Bürger umweltverträglich weiter zu entwickeln und zu gestalten. Eine möglichste heile Umwelt an unsere Kinder weitergeben zu können, ist mein Bestreben.

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann"
Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree-Indian


Kommentar schreiben

Kommentare: 0