Quickborner Reiterinnen gewinnen 1. Qualifikation im Schulpferde-Cup

Die glücklichen Siegerinnen aus der 1. Qualifikation Schulpferde Cup Schleswig-Holstein 2018 warten schon ungeduldig auf das Halbfinale im nächsten Frühjahr: Janne Paulus, Svenja Richter, Melina Kreutzfeld, Laura Klinner, Lenice Woost (v.l.n.r.)
Die glücklichen Siegerinnen aus der 1. Qualifikation Schulpferde Cup Schleswig-Holstein 2018 warten schon ungeduldig auf das Halbfinale im nächsten Frühjahr: Janne Paulus, Svenja Richter, Melina Kreutzfeld, Laura Klinner, Lenice Woost (v.l.n.r.)

14.11.2018 | Als völliger Außenseiter gewann das Quickborner Team Kessen den Schulpferde Cup 2018 in Schleswig-Holstein und ist damit für das Halbfinale qualifiziert, das im neuen Jahr in Niedersachsen ausgetragen wird.

 

„Hier wartet dann aber eine große Schwierigkeit auf uns, denn alle Teilnehmer starten auf fremden Pferden,“ erläutert die Übungsleiterin Alison Steele. 
Der Schulpferde Cup ist eine erfolgreiche, nationale Prüfung, die unter der Schirmherrschaft der PM (Persönliche Mitglieder der FN Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.) entwickelt wurde und nur auf Schulpferden geritten wird. Die Landesverbände der FN schicken die nominierten Mannschaften zu diesem Wettbewerb. Die Sieger kommen automatisch ins Halbfinale und müssen sich für das Finale qualifizieren. Das Finale findet von Jahr zu Jahr immer in unterschiedlichen Landesverbänden, auf großen Messen wie z.B. auf der Equitana in Essen oder auf der Hansepferd in Hamburg statt.


 

„Das ist noch eine weiter Weg und viele Übungsstunden sind nötig,“ sagt Martina Kessen, die als Ausbilderin die Anmeldung über die Reitervereinigung Reitregion Quickborn e.V. veranlasst hat. 

„Natürlich waren die Mädels aufgeregt, denn gleich beim ersten Prüfungsteil, der Abteilungsdressur, fiel eine Reiterin aus, so dass die Mannschaft statt mit vier Teilnehmerinnen zu dritt antreten mussten,“ erklärte die Mannschaftsführerin Laura Klinner. Doch schon im Springen war das Quartett wieder komplett und heimste ein paar gute Wertnoten ein und verringerte damit den Abstand zu den anderen Mannschaften. „Die Theorie brachte uns nach einer guten Gemeinschaftsleistung noch ein gutes Stück voran. Der vierte Teil, die Bodenarbeit mit dem Vormustern an der Hand, muss die Richter endgültig überzeugt haben. Aber die Ergebnisse standen damit noch nicht fest,“ berichtete Aneka Köppl, die als Equipe Chefin fungierte. Doch nach langem Warten waren alle Berechnungen abgeschlossen und das Richterkollegium verkündete: „Es siegte in dieser Qualifikation… das Team Kessen von der Reitervereinigung Reitregion Quickborn e.V..Riesengroß war die Begeisterung der Teilnehmerinnen, Janne Paulus, Svenja Richter, Melina Kreuzfeld, Laura Klinner, Lenice Woost und natürlich der gesamten Equipe, bestehend aus der Ausbilderin Martina Kessen, Aneka Köppl und der Mannschaftsführerin Laura Klinner.


Besonders stolz äußerten sich auch die Offiziellen des Vereins Reitervereinigung Reitregion Quickborn e.V. und planten sofort eine Ehrungszeremonie am Mittwoch, d. 28. November um 19.00 Uhr im Hause der Firma Metaplan GmbH, Goethestr. 16, 25451 Quickborn.


Anschließend findet ein kostenfreier, hochinteressanter Vortrag von der bekannten Rechtsanwältin Gabriele Renken-Röhrs zum Thema: „Rechtsfragen rund ums Pferd“ statt. Hierzu lädt der RRQ e.V. (Reitervereinigung Reitregion Quickborn e.V.) alle Interessierten herzlich ein.
 Anmeldungen bitte bis zum 26.11.2018 unter: info@hup-werbeagentur.de.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0