Eben noch beim Afrika-Gipfel, am Montag in Quickborn

Im Blick der Kanzlerin: Dr. Stefan Liebing, Organisator der Veranstaltung  (der große Herr hinten)
Im Blick der Kanzlerin: Dr. Stefan Liebing, Organisator der Veranstaltung (der große Herr hinten)

2.11.2018 | Eben noch konnte er als Gastgeber beim „G20 Investment Summit" in Berlin die Bundeskanzlerin und elf Staatschefs aus Afrika begrüßen, am Montag steht Dr. Stefan Liebing bei einer Veranstaltung der Initiative Quickborn zum Thema „Afrika: Zwischen Armut und Aufbruch" in der Eulenstadt Rede und Antwort.

 

Als Vorsitzender des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft war Liebing vergangenen Dienstag Gastgeber des „G20 Investment Summit - German Business and the CwA Countries" im Rahmen der „G20-Initiative Compact with Africa (CwA)"- Veranstaltung in Berlin, zu der Bundeskanzlerin Merkel elf Staatschefs aus Afrika geladen hatte.

 

Mit der Flüchtlingskrise ist Afrika verstärkt in den Fokus gerückt. Wo steht der „Schwarze Kontinent“ und wie sieht seine Zukunft aus? Wie können Fluchtursachen bekämpft werden? Diesen und vielen weiteren Fragen will die Initiative Quickborn unter dem Titel „Afrika: Zwischen Armut und Aufbruch“ in einer öffentlichen Diskussion mit dem Quickborner Dr. Stefan Liebing, dem Honorarkonsul der Republik Kamerun, nachgehen.

Der Quickborner Liebing engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in Richtung Afrika, u.a. seit 2012 als Vorsitzender des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft und 2014/2015 als Präsident des European Business Council of Africa. Er ist Autor mehrerer Publikationen zu diesem Thema.

Initiator Reinhard Kuchel:„Wir wollen ganz bewusst einmal aus der Sicht der Wirtschaft auf dieses Thema blicken und wir freuen uns, dafür einen profunden Kenner gewonnen zu haben. Für Gäste wird ausreichend Gelegenheit bestehen, in der Diskussion andere Sichtweisen einzubringen.“

 

Die Veranstaltung findet im Campus Region-Hamburg (Freie Gemeinschafts-Schule) in der Feldbehnstraße 55 statt. Termin ist Montag, der 5. November 2018 um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um besser planen zu können, wird eine Anmeldung unter info@initiative-quickborn.de erbeten.

In der neuen Initiative Quickborn haben sich Bürger und Geschäftsleute zusammengefunden, die u.a. Quickborn als liebens- und lebenswerte Stadt profilieren und gesellschaftliche Diskussionen beleben wollen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0