„Kleine Wilde" als „Kita21" ausgezeichnet

30.9.2018 | Die Kindertagesstätte „Kleine Wilde“ aus Quickborn wurde als eine von zehn Einrichtungen aus dem Kreis Pinneberg in der Drostei Pinneberg als „KITA21“ ausgezeichnet. Die Johanniter-Einrichtung erhielt für ihre Bildungsarbeit im Projekt „NATURerLEBEN“ zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz die Auszeichnung der zweiten von drei möglichen Stufen.

 

„Die Jury freut sich, dass Sie gewissermaßen den Faden aus 2016 wieder aufgenommen haben und sich wieder an dem KITA21-Verfahren beteiligen. Gelungen sind Ihre Kooperation mit den Eltern und das Anlegen von verschiedenen Gartenelementen.


Beindruckend findet die Jury, dass Sie allen Mitarbeitenden die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen bei KITA21 geben und damit für eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem Konzept von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung sorgen. Auch begrüßt die Jury die vielen Vorhaben, die Sie benennen und Ihren Anspruch, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung fest in Ihren Strukturen integrieren zu wollen.“ so die Urteilsbegründung der Jury um Projektkoordinatorin Kita 21 Anja Thielebein.

Kitaleiterin Nicole Thele sowie die an dem Projekt beteiligten Erzieherinnen Christiane Salzer und Stefanie Saß nahmen den Preis bei der feierlichen Verleihung stolz entgegen.
Kitaleiterin Nicole Thele sowie die an dem Projekt beteiligten Erzieherinnen Christiane Salzer und Stefanie Saß nahmen den Preis bei der feierlichen Verleihung stolz entgegen.

Kitaleiterin Nicole Thele sowie die an dem Projekt beteiligten Erzieherinnen Christiane Salzer und Stefanie Saß nahmen den Preis bei der feierlichen Verleihung stolz entgegen.
 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0