Nur heute und morgen: MEGA-Ausstellung im Kunstverein

Die AustellerInnen: Hanna Gajare, Uschi McGurty, Christine Kleicke, Vorsitzende Romy Rölicke, Alice Kaufmann, Ingrid Friedrichsen und Edwin Zaft (v.l.)
Die AustellerInnen: Hanna Gajare, Uschi McGurty, Christine Kleicke, Vorsitzende Romy Rölicke, Alice Kaufmann, Ingrid Friedrichsen und Edwin Zaft (v.l.)

15.9.2018 | Wer an diesem Eulenfest-Wochenende noch ein kleines freies Zeitfenster hat, sollte sich auf den Weg zum Kunstverein machen: Hier zeigt die Künstlergruppe RAUM 116 in einer "MEGA-Ausstellung" einen Querschnitt des Schaffens ihrer Mitglieder.

 

Von den acht Mitgliedern hatten sich immerhin sechs zur Vernissage in Quickborn eingefunden. Die 2004 in Hamburg gegründete Künstlergruppe ist ein Zusammenschluss von Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Ausrichtung. Ihren Namen verdankt die Gruppe dem Raum, in dem sich damals an der Kunsthochschule die Künstler zu einer Sommerakademie trafen. Seit dieser Zeit treffen sich die Mitglieder einmal im Monat. Edwin Zaft und Alice Kaufmann arbeiten im Offenen Atelier in Quickborn. Zaft:„Alle Mitglieder vereint das Streben nach Qualität und Wahrhaftigkeit im künstlerischen Ausdruck. Die Ausstellung MEGA ist eine aktuelle Standortbeschreibung auf der langen Reis zu Mittelpunkt der Kunst."

 

Ingrid Friedrichsen, Hanna Gajare, Carina Hammer, Michael Heine, Alice Kaufmann, Uschi McGurty und Edwin Zaft sind mit Gemälden vertreten, Christine Kleicke zeigt Objekte.

 

Mit der Ausstellung beteiligt sich der Kunstverein Quickborn am "Kreiskultur-Wochenende" des Kreiskulturverbandes Kreis Pinneberg. Das Programm ist unter www.kreiskulturverband-pinnebeg.de zu finden.

 

Die Ausstellung in Quickborn ist Sonnaben, dem 15. September, von 14 - 18 Uhr, und Sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Der Kunstverein ist an der B4 Richtung Bad Bramstedt, Kieler Straße 149, zu finden.

Landschaften bilden einen Schwerpunkt der Ausstellung

Im Sucher der Presse: Initator Edwin Zaft berichtet über den Entstehungsprozess seiner Bilder, denen häufig Fotos zugrunde liegen.
Im Sucher der Presse: Initator Edwin Zaft berichtet über den Entstehungsprozess seiner Bilder, denen häufig Fotos zugrunde liegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0