Fröhliches Boule-Derby

Freuten sich auf das Duell der Boule-Mannschaften: Mannschaftsführer Stefan Böhme (Lions), Schiedsrichter Heinrich F. Kuth und  Thomas Dänecke (Senioren-Union)
Freuten sich auf das Duell der Boule-Mannschaften: Mannschaftsführer Stefan Böhme (Lions), Schiedsrichter Heinrich F. Kuth und Thomas Dänecke (Senioren-Union)

31.8.2018 | Es war ein buntes Treiben am Boule-Platz der Stadt: Der Lions-Club und die Senioren-Union hatten sich am Donnerstagabend zu einem fröhlichen Wettstreit verabredet, um damit auf diese Spielstätte aufmerksam zu machen.

 

Die Idee zu dem Treffen hatte der amtierende Lions-Präsident Robert Hüneburg, der aber wegen Urlaubs bei der Realisation vom Past-Präsidenten Stefan Böhme vertreten wurde. Und der Club hatte sich bei der Ausrichtung viel Mühe gegeben: Drei Zelte mitsamt Tischen und Bänken aufgebaut, es gab Leckeres vom Grill und natürlich auch zu trinken. Rund 40 MitspielerInnen und Fans hatten sich eingefunden, 24 wagten sich in jeweils 4 Mannschaften auf die sorgfältig vorbereitete Bahn. Die Mannschaft der Senioren-Union wurde natürlich vom Vorsitzenden Thomas Dänecke angeführt, Bürgervorsteher Henning Meyn und 1. Stadtrat Klaus H. Hensel verstärkten das Team. Als Schiedsrichter stand Heinrich F. Kut zur Verfügung, der mit seiner "Boule ist cool"-Gemeinschaft regelmäßig die Anlage nutzt.

 

Wer schließlich gewonnen hat, hat der Chronist nicht mehr erfahren, es ist auch ziemlich unwichtig, Hauptsache, die Beteiligten hatten Spaß und über die Startgelder hat der Lions-Club Geld für einen guten Zweck gesammelt. Klar ist auch, dass mit dieser Veranstaltung das Boule-Spiel in Quickborn noch nicht zu einem Massensport wird.

 

Auch Bürgervorsteher Henning Meyn warf die Kugel ....
Auch Bürgervorsteher Henning Meyn warf die Kugel ....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0