CDU geht am 4. August auf Radtour

22.7.2018 | Nachdem die CDU bereits vor der Kommunalwahl angekündigt hatte, ein Radwegekonzept vorlegen zu wollen, lässt sie jetzt erste Taten folgen. Am 4. August 2018 um 14 Uhr startet die Fraktion am Rathausplatz zu einer Radtour, bei der gemeinsam mit den Bürgern auch Schwachpunkte des Quickborner Radwegenetzes ausgemacht werden sollen.

 

„Die Radtour soll natürlich viel Spaß machen, aber wir möchten das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und uns besonders 'Problempunkte für Radfahrer' ansehen, um dies in zukünftige Planungen einfließen zu lassen“, so Pressesprecher Bernd Weiher. „Deshalb würden wir uns ganz besonders über Teilnehmer freuen, die oft mit dem Fahrrad unterwegs sind und die kritischen Punkte kennen. Uns ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wichtig“, so Weiher.

 

Die CDU wolle die Situation der Radwege in Quickborn zukünftig verbessern. Die Fahrradtour wird über Renzel und das Himmelmoor, die Kieler Straße, den Harksheider Weg nach Quickborn-Heide und zurück zum Rathausplatz führen. „Die Radwegeverbindung von Quickborn-Heide nach Quickborn Ort, die Kieler Straße, der Harksheider Weg und der Radweg von Quickborn Ort nach Renzel sind viel genutzte und somit wichtige Straßen und Wege für Radfahrer, die verbessert werden müssen. Die Nutzung dieser Verbindungen muss sicherer und angenehmer werden und die steigende Zahl der Fahrradnutzer spricht eindeutig dafür“, erklärt Bernd Weiher die Ziele der CDU. Diese Radtour solle ein erster Schritt für die CDU sein, um die Situation der Radwege in der Eulenstadt zu verbessern. „Ganz sicher gibt es noch viele weitere Punkte, die man sich ansehen muss. Wir wollen zunächst mit diesen Straßen und Wegen beginnen“, führt Weiher abschließend aus.

 

Anmeldungen erbittet die CDU  per Email an bernd.weiher@cdu-quickborn.de.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0