Musikschule lädt zum Schülerkonzert ein

13.6.2018 | Alljährlich zum Tag der Musik nutzt auch die Musikschule Quickborn

die Gelegenheit, den Leistungsstand ihrer Schüler in einem öffentlichen Konzert zu präsentieren. In diesem Jahr ist es am 16. Juni um 16.00 Uhr im Artur-Grenz-Saal so weit.

 

Bei diesem Konzert werden in gewohnter Weise Instrumentalsolisten und Sänger auftreten. Im Mittelpunkt stehen dabei junge Musiker, die sich durch besonderes Engagement ausgezeichnet haben. So wird das Orchester eigene Solisten präsentieren, die unter anderem eine neue Komposition von Anna Milewska uraufführen. Mit Beiträgen des Gesangsensembles verabschiedet sich die langjährige Gesangs- und Klavierlehrerein Noriko Ogura aus dem aktiven Musikschulleben.

Darüber hinaus hat das Publikum die Gelegenheit, die diesjährigen Preisträger des Förderpreises der Stadt Quickborn sowie von „Jugend musiziert“ zu erleben, wobei die Bundespreisträger Jannis Demmig und Jonathan Gude (Schlagzeug-Duo, s.Foto) den Schlusspunkt setzen werden.

 

In diesem Jahr findet der Tag der Musik im gesamten Bundesgebiet unter dem Motto „Stadt. Land. Musik“  statt. Bereits zum zehnten Mal ruft der Deutsche Musikrat mit der bundesweiten Initiative alle Musizierenden in Deutschland dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfalt zu setzen. Im Fokus steht in diesem Jahr das vielfältige Kulturleben in ländlichen Regionen, das von großen Teilen der Bevölkerung gelebt wird – ein willkommener Anlass für die Musikschule der Stadt Quickborn, sich wieder mit einem großen Schülerkonzert daran zu beteiligen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0