Geflüchtete laden zum Konzert ein

Hier im Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde im Kurzen Kamp 2 musizieren die Geflüchteten
Hier im Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde im Kurzen Kamp 2 musizieren die Geflüchteten

3.5.2018 |  Ungewohnte Klänge sind am morgigen Freitag in Quickborn zu hören: Neubürger der Eulenstadt aus Afghanistan, Eritrea, Irak, Jemen und Syrien werden Interessierte mit ”Lieder & Texten aus der Heimat" erfreuen.

 

Organisiert wird das Konzert vom Caritas-Migrationsdienst, der sich im Auftrag der Stadt um die in Quickborn lebenden Geflüchteten kümmert und ihnen - gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen - vielfältige Hilfe zuteil werden lässt. Leiterin Anđa Ždravac-Vojnović:„Die Geflüchteten möchten mit einem Abend mit Musik aus ihrer alten Heimat den Quickbornern etwas zurückgeben. Wir würden uns über viele Besucher freuen!"

 

Der Eintritt ist frei, aber natürlich  sind  Spenden für das Flüchtlingscafe willkommen.

 

Das Konzert beginnt am Freitag, dem 4. Mai 2018, um 18 Uhr im Gemeindesaal der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien, Kurzer Kamp 2.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0