Stadtmarketing-Verein hat Auflösung beschlossen/Quickborn-Gutschein bleibt

Interessiert hatten senerzeit Mitglieder des Vereins Stadtmarketing die Diskussion im Hauptausschuss über die Finanzierung des Vereins verfolgt
Interessiert hatten senerzeit Mitglieder des Vereins Stadtmarketing die Diskussion im Hauptausschuss über die Finanzierung des Vereins verfolgt

1.5.2018 | Der Verein „Stadtmarketing Quickborn e.V." hat seine Auflösung beschlossen. Das gab Bürgermeister Thomas Köppl gestern in der Ratsversammlung bekannt. Das vom Verein eingeführte Gutschein-System wird von der Volksbank Pinneberg-Elmshorn weitergeführt.

 

Die Entwicklung hatte sich schon in den letzten Wochen abgezeichnet, nachdem der Verein mit seiner Forderung einer Finanzierung durch die Stadt in Höhe von rund 60.000 Euro im Hauptausschuss gescheitert war. In einer Mitgliederversammlung am 25. April hatten sich die Mitglieder daraufhin einstimmig für eine Auflösung des Vereins entschieden. Auslöser der vorangegangenen Diskussion war nach die Angaben des Vereins die mangelnde Unterstützung der Politik sowohl in finanzieller als auch in ideeller Sicht.

 

Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn habe sich aber bereiterklärt, den Quickborn-Gutschein in seiner bisherigen Form weiterzuführen. Die Gutscheine würden weiter in der Volksbank und im Rathaus verkauft und von der Volksbank eingelöst.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heiko (Dienstag, 01 Mai 2018 11:46)

    Vielen dank an Herrn Grinse Kasper Bürgermeister. Und wieder eine tolle Demonstration seines Nichtskönnens. Obwohl, dafür und für die runtergewirtschafteten Finanzen, nicht durchgeführte notwendige Strassen Sanierungen, wird er sich mit der Quickborner CDU bestimmt feiern lassen.