Freunde der Kammermusik präsentieren „Die hohe Kunst des Triospiels"

3.4.2018 | Am Sonntag, dem 22. April um 17.00 Uhr ist das Streichtrio Lirico mit "Die hohe Kunst des Triospiels" im Artur-Grenz-Saal zu Gast. 

 

Wie die Freunde der Kammermusik als Veranstalter mitteilen, verbindet die drei Musiker des Trio Lirico zum einen ihre Leidenschaft für die Kammermusik; zum anderen verfolgen alle drei auch ihre Karrieren als Solisten. Die kammermusikalische Zwiesprache wird mit solistischer Leidenschaft gehalten, drei charaktervolle Persönlichkeiten „unterhalten“ sich auf Augenhöhe, pflegen ihre Individualität, ohne die Ensemble-Homogenität zu vernachlässigen. Dabei heraus kommt eine einzigartige Mischung voller Temperament, Spielfreude und reizvoller Spannungen. Das weitgefächerte Repertoire des Ensembles reicht von der Klassik bis hin zu zeitgenössischen Werken. Das Trio spielt Werke von Franz Schubert, Mieczyslaw Weinberg und Max Reger. Die bedeutendsten romantischen Werke für Streichtrios komponierte Max Reger. „Lassen Sie sich vom ausdrucksstarken Spiel, der Frische und Perfektion des Trios beeindrucken", rät Winnie Grambow, Pressesprecherin der Kammermusik-Freunde.
 
Die Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen Goethe Apotheke - Harksheider Weg 99, AKN-Service Center - Forum, Buchhandlung Theophil - Am Freibad 4a verfügbar, per E-Mail unter >freunde@kammermusik-quickborn.de<, oder an der Abendkasse. Eintritt: 20,-, ermäßigt 15,-, Schüler 5,- nur an der Abendkasse.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0