Kunstverein lädt zur Ausstellung mit Werken von Hans Hushan ein

Edwin Zaft, 2. Vorsitzender des Kunstvereins, lädt zur neuen Ausstellung ein
Edwin Zaft, 2. Vorsitzender des Kunstvereins, lädt zur neuen Ausstellung ein

Arbeiten des in Quickborn lebenden Künstlers Hans Hushan zeigt der Kunstverein Quickborn in seiner ersten Ausstellung in diesem Jahr. Unter dem Titel „Struktur und Form - Strukturealismus und Formtheorie " sind Bilder und Strukturen zu sehen. Darüber hinaus ist ein Vortrag des Künstlers vorgesehen.

 

Vernissage ist am Freitag, dem 23. März um 19.00 Uhr in den Räumen des Kunstvereins (ehemaliges Offenes Atelier) in der Kieler Straße 149. Geöffnet ist die Ausstellung dann noch am Sonnabend, dem 24. März von 14 - 18 Uhr und am Sonntag, dem 25. März von 11 - 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Am Sonntag um 15.00 Uhr referiert der Künstler zum Thema „Otis  - die Welt als Code". Hushan, der der alteingesessenen Quickborner Familie Hushahn entstammt (und als Künstler auf das "h" verzichtet) und auch in der Eulenstadt lebt, hat sein Atelier in Hamburg. In seinem Buch „Strukturrealismus - Was ist real" hat er sich auch theoretischen Fragen der Kunst beschäftigt.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0