Kath. Kirche feiert Palmsonntag

Mit Palmwedeln mit bunten Bändern und einer Prozession der Kinder erinnern die katholichen Christen an den Einzug Christi in Jerusalem
Mit Palmwedeln mit bunten Bändern und einer Prozession der Kinder erinnern die katholichen Christen an den Einzug Christi in Jerusalem

Am Palmsonntag, dem Beginn der Kar-Woche gedenken die Christen des Einzugs Christi in Jerusalem, als die Menschen ihm  mit Palmenwedel und dem Lobgesang „Hosianna dem Sohne Davids“ zujubelten. So auch am Sonntag , dem  25. März 2018 um 9:30 Uhr in der Katholischen  Kirchengemeinde St. Marien,  Kurzer Kamp in Quickborn.

Jugendliche und Kinder ziehen in einer bunten Prozession unter Singen und Beten und mit Bänder geschmückten Palmenzweigen zum Altar im Garten der Kirche, wo unter freiem und hoffentlich blauem Himmel die Palmen geweiht werden. Am Ende des folgenden Gottesdienstes nehmen die Gläubigen  Zweige mit, um sie in ihren Wohnungen und Häusern aufzustellen.

Mit dem Palmsonntag beginnt die heilige, die Kar-Woche, die mit dem Karfreitag endet und in das Osterfest, dem Fest der Auferstehung und höchsten Feiertag in den christlichen Kirchen, übergeht.

„Vieles von Palmsonntag finden wir auch noch in unserer heutigen Zeit wieder, sei es Kirche, Politik, Sport oder Gesellschaft. Der Schritt vom „Hosianna“ zum „Kreuzige ihn“ ist häufig sehr klein“, meint Pressesprecher Johannes Schneide


Kommentar schreiben

Kommentare: 0