Quickborner Verwaltung jetzt auch über 115 zu erreichen

Bürgermeister Thomas Köppl und Fachbereichsleiter Volker Dentzin präsentieren im Foyer des Rathauses die überdimensionale 115, die auf die neue zentrale Behörden-Rufnummer aufmerksam machen soll
Bürgermeister Thomas Köppl und Fachbereichsleiter Volker Dentzin präsentieren im Foyer des Rathauses die überdimensionale 115, die auf die neue zentrale Behörden-Rufnummer aufmerksam machen soll

Nachdem der Kreis Pinneberg die neue Behörden-Rufnummer 115 bereits propagiert hatte, hat jetzt auch die Stadt Quickborn diese Service-Einrichtung vorgestellt.

 

Als letzte Kommune im Kreis Pinneberg ist Quickborn jetzt diesem Verbund beigetreten. Die 115-Behördennummer ist bei Bund, Land und Kommunen miteinander vernetzt, so dass Bürgerinnen und Bürger und auch Wirtschaftsbetriebe Informationen schnell und vor allem in qualifizierter Weise abrufen können.


MitarbeiterInnen des Service-Center des Kreises Pinneberg sind über die Tel.-Nr. 115 (zum Ortstarif bzw. bei Flatrate kostenlos) von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Das funktioniert nur aus dem Kreis Pinneberg heraus, sowohl aus dem Festnetz heraus als auch über das Handy. Bei Anrufen über das Mobilnetz identifiziert das System den Standort des Nutzers über die Funkzelle.

 

Fachbereichsleiter Volker Dentzin, im Quickborner Rathaus für das Projekt verantwortlich: „Die MitarbeiterInnen im Service-Center verfügen neben sehr umfangreichen allgemeinen Kenntnissen auch über spezielle Quickborn-Kenntnisse, so dass das jeweilige Anliegen in den meisten Fällen sogar vom Service-Center direkt beantwortet werden kann."

 

Wo dies nicht möglich ist, erhält der Anrufer binnen 24 Std. (bzw. an Wochenenden am nächsten Werktag) vom der zuständigen Mitarbeiterin bzw. dem zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Quickborn einen Rückruf.


Die Stadt Quickborn erhofft sich, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt Quickborn, aber auch der Gemeinden Hasloh und Bönningstedt zur Auskunftserteilung die 115 anwählen und sich selbst von dem hervorragenden Service überzeugen können. Dentzin:„Weil in der Pinneberger mehr Leitungen zur Verfügung stehen, ist die Erreichbarkeit wahrscheinlich sogar besser als bei der Direktverbindung mit der Zentrale des Quickborner Rathauses." Selbstverständlich kann alternativ auch weiterhin die Quickborner Festnetznummer 04106 611-0 gewählt werden.

Bürgermeister Thomas Köppl:„Die Stadt Quickborn ist von der kompetenten und sehr gut erreichbaren Behördennummer 115 überzeugt und jetzt dem 115-Verbund beigetreten. Für die Stadt entstehen keine Kosten, sie werden ausschließlich vom Land Schleswig-Holstein getragen."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0