„Bühnenreif" präsentiert urkomische Klo-Geschichten

Es wirken mit: Bärbel Benkwitz, Ronald Hasselmann, Roland Hansen, Ronald Hasselmann, Christina Juhl, Hilla Kübel, Bibi Maaß, Tina Reese, Lutz Raasch, Jutta Schilder, Ina Twisselmann und Ulf Wilkens.
Es wirken mit: Bärbel Benkwitz, Ronald Hasselmann, Roland Hansen, Ronald Hasselmann, Christina Juhl, Hilla Kübel, Bibi Maaß, Tina Reese, Lutz Raasch, Jutta Schilder, Ina Twisselmann und Ulf Wilkens.

Mit dem selbstgeschriebenen Stück „Krach im stillen Örtchen" gastiert die Ellerauer Theater-Gruppe „Bühnenreif" am 20. Januar 2018 in Quickborn.

Auf einer Toilette an der aufgerissenen A7 geht es turbulent zu. Menschen jedes Alters und verschiedener Herkunft geben sich die Klinke in die Hand und lassen während ihres "Boxen-Stopps" kurz in ihr Leben blicken. Die eine muss sich kurz vor ihrem ersten Date mit einer Internet-Bekanntschaft erleichtern, eine andere ist auf dem Weg zur Testaments-Eröffnung und dann erscheint auch noch die Klo-Mafia, um ihren Anteil zu kassieren. Klofrau ist kein leichter Job.
 
"Krach im stillen Örtchen" heißt das neue, selbst geschriebene Stück der Ellerauer VHS-Theatergruppe "Bühnenreif", das am 20. Januar im Quickborner Artur-Grenz-Saal zu sehen sein wird. Bibi Maaß hat es geschrieben, führte Regie und steht auch selbst auf der Bühne. Spaß ist programmiert. Die Zuschauer erwartet eine rasante Abfolge an witzigen Szenen - mitten aus dem Leben gegriffen.

Am Freitag, 12. Januar, und Sonnabend, 13. Januar, gehen die urkomischen Klo-Geschichten in der Ellerauer Grundschule über die Bühne. Am Sonnabend, 20. Januar, geben die Bühnenreifen ihr Gastspiel in Quickborn. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten für 10 Euro sind ab sofort in der Buchhandlung Theophil Klöngasse in Quickborn sowie bei Elektro Bollmann in Ellerau, Steindamm 1, erhältlich.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0